LIVEBLOG: Volkswagen DFB-Pokal-Blog

LIVEBLOG: Volkswagen DFB-Pokal-Blog

  • Weiter geht's
    Dortmund und Stuttgart gehen in die 2. Halbzeit. Alles zum Spiel gibt's auch LIVE und kostenlos in unserem Sportradio SPORT1.fm und im HIER im LIVETICKER.
  • Immerhin Gelbe Karte für Großkreutz
    Wenn er schon nicht mehr im Gelben Trikot... ach lassen wir das. Verwarnung jedenfalls für den Jetzt-Stuttgarter kurz nach Wiederanpfiff.
  • Schon wieder Tennisbälle!
    Mit Henrikh Mkhitaryan steht der EIGENE Spieler beim Eckball - und die Dortmunder Fans werfen wieder ein paar Tennisbälle auf den Rasen. Uff...
  • Immer mehr Kritik
    Neben lockeren Sprüchen gibt es auch immer mehr Kritik an der Tennisball-Aktion der Dortmunder Fans.
















  • Gündogan rennt sich fest
    Unfassbar viel Platz für den Dortmunder, aber er rennt, bis er endlich am Gegenspieler hängenbleibt. Das hätte eigentlich die Entscheidung sein müssen.
  • Wenn selbst Riesenchencan nicht reichen...
    Erst verdaddelt der BVB zweimal die Chance, hier alles klar zu machen - und dann zwirbelt Kostic auf der Gegenseite den Ball nach einer Ecke haarscharf am Kasten vorbei. Meine Herren, was ein Kracher jetzt!

  • War das die ganze Zeit der Plan?

  • Zittern ist angesagt
    Dortmund ist hier noch lange nicht durch! Bürki muss in allerhöchster Not gegen Kravets retten.

  • Da ist das Ding!
    Jetzt hat Dortmund doch noch den Sack zugemacht. Stuttgart mit Mann und Maus vorne, der Ball ist weg und Aubameyang flitzt davon. Einmal quergelegt vor dem Kasten und Mkhitaryan knipst ihn rein. 3:1 - das war's dann wohl.
  • Schluss, Aus Ende.
    Der BVB setzt sich mit 3:1 gegen Stuttgart durch und ist nach Bremen das zweite Team im Halbfinale des DFb-Pokals.
  • Nicht vergessen: Rundenhelden wählen!
    Auch nach dem Viertelfinale sind Sie wieder gefragt. HIER können Sie nach den Partien für Ihren Rundenhelden abstimmen. Der Spieler mit den meisten Stimmen hat die Chance, nach dem Finale zum Pokalhelden der Saison gewählt und auf dem Volkswagen Walk of Fame aufgenommen zu werden. Die bisherigen Rundenhelden sind Giuseppe Ricciardi (SSV Reutlingen, 1. Runde), Max Wegner (Erzgebirge Aue, 2. Runde) und Claudio Pizarro (Werder Bremen, Achtelfinale).
  • Zorc: "Hätten Spiel früher entscheiden müssen"
    "Stuttgart hat auf Konter gespielt, das haben wir mit unserer Ballsicherheit und der frühen Führung gut unterbunden", meint Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc bei "Sky": "Wir hätten das Spiel früher entscheiden müssen."
  • Lob für Aubameyang
    "Hatte in Berlin einen schwächeren Tag. Ich freue mich, dass er heute mit einem Tor und einer Vorlage wieder richtig gut gespielt hat", lobt Zorc Aubameyang.
  • Großkreutz: "Das Aus ist bitter"
    "Das Aus ist bitter, weil wir kein schlechtes Spiel gemacht haben", meint Kevin Großkreutz zum Ausscheiden gegen den alten Klub: "Wir haben dumme Fehler gemacht, aber in der zweiten Hälfte haben wir uns gesteigert."
  • Zorc freut sich für Großkreutz
    "Galatasaray wäre auch langfristig nicht das richtige für ihn gewesen. Ich freue mich, dass er jetzt hier in Stuttgart die Chance hat", meint Zorc zu Großkreutz und wünscht sich, dass dieser einen erfolgreichen Neustart beim VfB schafft.
  • "Nach dem dummen Gegentor ruhig geblieben"
    "Wir haben ein dummes Gegentor bekommen, aber danach sind wir ruhig geblieben", ist Marco Reus bei "Sky"  zufrieden.
  • Auf einmal gegen Großkreutz? "Komisch"
    "Im Vorfeld war es schon komisch zu wissen, dass er nicht in unserer Mannschaft ist", erklärt Reus zum Spiel gegen Großkreutz. Auf dem Platz sei dann aber alles ganz normal gewesen.
  • "Waren nah dran heute"
    "Wir waren trotzdem nah dran heute", sagt VfB-Coach Kramny und fürchtet keinen negativen Effekt auf den Lauf der Stuttgarter zuletzt: "Eine Niederlage gegen Dortmund ist nicht unnormal."
  • Aubameyangs Lauf geht weiter
    Dortmunds Spiderman hat übrigens auch im siebten Pokalspiel wieder sein Tor gemacht - das gab es in der Geschichte des BVB noch nie.
  • Tuchel musste einmal laut werden
    "Wir haben aus drei herausragenden Kontersituationen keine klare Torchance bekommen - da bin ich laut geworden", verrät BVB-Coach Thomas Tuchel bei "Sky". Nur da habe er sich ärgern müssen. Ansonsten ist er zufrieden mit der Leistung seines Teams.
  • Erleichterung bei Gündogan
    Zittern musste der BVB schon, aber am Ende ist doch alles gut gegangen aus Sicht von Ilkay Gündogan und seinen Kollegen.

  • "Perfektes Spiel"
    "Unter diesen Bedingungen und gegen den Gegner haben wir ein perfektes Spiel gemacht", meint Tuchel auf der PK nach dem Spiel.

  • "Viel Moral gezeigt"
    VfB-Coach Kramny lobt, dass sein Team "viel Moral gezeigt hat, viel probiert, gemacht und getan". Letztlich sei das gegen einen Gegner dieser Qualität aber zu wenig gewesen. Außerdem gibt er zu, dass sein Team zu Beginn vielleicht zu viel Respekt hatte.
  • Leistung von Großkreutz "größtenteils in Ordnung"
    Die Leistung von Großkreutz fand Kramny "großtenteils in Ordnung, er hatte mit Durm aber auch eine schwere Aufgabe, leider früh die Gelbe Karte kassiert. Was viele Leute erwartet habe, dass er überdreht, war überhaupt nicht der Fall."
  • Kein Kommentar zur Tennisball-Aktion
    Weder Tuchel noch Kramny wollen sich auf Nachfrage zu den geworfenen Tennisbällen äußern. Dabei hat die Aktion immerhin für einen Spielunterbrechung gesorgt.... 

  • Glücklicher Mkhitaryan

  • Das war's für heute vom Pokalblog
    Zwei Spiele mit reichlich Action, Aufregern und Gesprächsstoff - so kann das morgen gerne weitergehen. Wir sind dann natürlich auch wieder hier und berichten den ganzen Tag rund um den DFB-Pokal. Bis dahin!
  • Auf ein Neues!
    Guten Morgen und ein herzliches Willkommen zum dritten Tag des Volkswagen Pokalblogs zum Viertelfinale auf SPORT1. Bis zu den und während der letzten beiden Partien halten wir Sie mit allen wichtigen Infos auf dem Laufenden. Natürlich wird auch die Nachbereitung der gestrigen nervenaufreibenden Partien nicht zu kurz kommen.
  • Heidenheim und Badstuber sind heiß

  • Auslaufen für die Pokalhelden
    Einen Tag nach dem 3:1-Sieg in Leverkusen dürfen die Bremer Pokalhelden etwas kürzer treten. Die restlichen Kadermitglieder trainieren normal.



  • Das tippen die Experten für die Mittwochsspiele

  • Pressestimmen zum BVB-Sieg in Stuttgart

    Bild: "Tuchel trickst Dortmund ins Halbfinale"



    Süddeutsche Zeitung: "Dortmund frönt dem Überlebenskampf"



    FAZ: "Dortmunder Kreativität schlägt Stuttgarter Willen"



    Welt: "Dortmunder Bällesammler im Pokal-Halbfinale"

  • Lahm warnt vor Bochum


  • Werder feiert Grillitsch
    Florian Grillitsch hat gestern alles klar gemacht. Der Bremer setzte mit seinem Tor zum 3:1 in Leverkusen den Deckel drauf. Werder hat weitere Fakten.



  • Tuchels Sieg-Taktik
    Mit einer ungewöhnlichen Formation hat Thomas Tuchel den VfB Stuttgart überrascht und so den Grundstein für den Einzug ins Halbfinale gelegt. Der BVB-Coach berief Aubameyang auf die rechte Außenbahn, Reus übernahm dessen Position im Sturmzentrum. Für Staunen sorgte auch die Maßnahme, Durm auf der linken Offensivseite aufzustellen. Auch Ginter durfte von Beginn an ran. So stellte Tuchel auf:

    So überrumpelte Tuchel den BVB 


  • Hertha trotzt dem Schnee
    Es hat kräftig geschneit in der Nacht. Für die Berliner kein Hindernis: Anschwitzen muss trotzdem sein.


Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform