Pressekonferenz zur Vorstellung von Michael Frontzeck in Hannover

Pressekonferenz zur Vorstellung von Michael Frontzeck in Hannover

Hannover 96 stellt um 13 Uhr den neuen Trainer Michael Frontzeck vor. Er tritt für die letzten fünf Saisonspiele die Nachfolge des entlassenen Tayfun Korkut an.

  • Gleich geht es los
    Um 13 Uhr steigt die Pressekonferenz mit Michael Frontzeck, dem neuen Coach von Hannover 96.
    Kommentar schreiben ()
  • Wie lautet Frontzecks Marschroute?
    Spannende Frage, was der Feuerwehrmann der "Roten" den rund 150 versammelten Journalisten mitzuteilen hat, wie er den Klub in den verbleibenden fünf Liga-Spielen zum Klassenverbleib führen will.
    Kommentar schreiben ()
  • Viel Zuversicht
    Michael Frontzeck geht seine neue Aufgabe als Trainer des abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten mit großer Zuversicht an. "Es ist eine sehr reizvolle Aufgabe. Wir werden es auch dieses Mal schaffen", sagte der 51-Jährige zuvor der "Bild-Zeitung". Frontzeck war am Montag nach langen Verhandlungen als Nachfolger des am Morgen entlassenen Tayfun Korkut vorgestellt worden.
    Kommentar schreiben ()
  • Dank an Korkut
    96-Manager Dirk Dufner ergreift als Erster das Wort - und dankt dem freigestellten Korkut: "Wir hatten aber keine andere Wahl in unserer Situation."
    Kommentar schreiben ()
  • "Gute Lösung unter Druck gefunden"
    Dann kommt die Rede gleich auf Frontzeck: "Wir haben mit ihm eine gute Lösung unter Druck gefunden. Er strahlt viel Zuversicht aus."
    Kommentar schreiben ()
  • "Es war sehr kurzfristig"
    Nun spricht Frontzeck: "Ich habe ein paar Stunden überlegt, dann habe ich mich entschieden."
    Kommentar schreiben ()
  • Gute Eindruck
    "Ich habe ein gutes Gefühl und gehe die Aufgabe sehr positiv an nach der ersten Trainingseinheit", sagt der 51-Jährige.
    Kommentar schreiben ()
  • Kompliziert und schwierig
    "Ich kenne diese Situationen", ergänzt Frontzeck. "Es wird nicht einfach, aber was ist schon einfach im Leben."
    Kommentar schreiben ()
  • Lob an Korkut
    "Ich habe hier eine Mannschaft vorgefunden, die körperlich topfit ist", sagt der Ex-Gladbacher. "Und wir haben es selbst in der Hand."
    Kommentar schreiben ()
  • Keine Angst vor Abstiegskampf
    "Es ist absolut machbar, es zusammen mit dem Publikum hinzukriegen. Es ist kompliziert, aber ich habe einen guten Eindruck."
    Kommentar schreiben ()
  • Vorschusslorbeeren auch für Co-Trainer
    "Steven Cherundolo kennt die Mannschaft, wird auch eine ganz wichtige Aufgabe übernehmen", sagt Dufner.
    Kommentar schreiben ()
  • Alles für 96
    "Es geht nicht um mich, nicht um Tayfun, nicht um Dufner, nicht um Kind. Es geht um den Verein", gibt sich Frontzeck ein bisschen pathetisch.
    Kommentar schreiben ()
  • Doch keine Notlösung?
    "Wir waren uns sicher, dass wir genau diesen Trainer wollen", meint Dufner.
    Kommentar schreiben ()
  • Der neue #H96-Cheftrainer weiter: "Es geht jetzt darum, dass 96 in der 1. Liga bleibt und dem ist alles unterzuordnen!" #NiemalsAllein
  • "Michael #Frontzeck ist sehr offen, kommunikativ, geradlinig, hat eine gute Ansprache und kennt die Liga und #H96 gut", so #Dufner weiter.
  • #H96-Sportdirektor Dirk #Dufner: "Wir wollten einen Trainer, dem wir klar zutrauen, in den fünf Spielen den Klassenerhalt zu schaffen!"
  • "Müssen die Nerven behalten"
    Frontzeck will den Blick nach vorn richten: "Es bringt nun auch nichts, nach hinten zu schauen. Es gibt aber auch keine Ausflüchte mehr."
    Kommentar schreiben ()
  • "Ich habe mich sehr wohlgefühlt damals und denke, dass es zusammen mit dem Publikum möglich ist, die Klasse zu halten", so #Frontzeck. #H96
  • Gemeinsam gegen den Abstieg
    "Jeder ist gewillt, das Ding anzupacken", so Frontzeck. "Und ich weiß, was in Hannover möglich ist."
    Kommentar schreiben ()
  • #Frontzeck über seinen Eindruck von der Mannschaft: "Jeder ist gewillt, das Ding anzupacken!" #H96 #NiemalsAllein
  • Frontzeck über Cherundolo
    "Ein guter Mittelsmann um die Mannschaft herum. Ich bin froh, dass er da ist", sagt Frontzeck.
    Kommentar schreiben ()
  • Viele Einzelgespräche
    "Wir machen einen Strich, reden nicht mehr drüber, was war. Wir nehmen das Ding neu auf", sagt Frontzeck und deutet an, dass er vor allem als Psychologe gefordert sein dürfte.
    Kommentar schreiben ()
  • "Wir reden nicht mehr über Vergangenes, sondern richten den Blick nach vorne", so #Frontzeck weiter. #H96 #NiemalsAllein
  • Appell an die Fans
    "Wir brauchen eine Atmosphäre im Stadion. Die Mannschaft braucht das", sagt Frontzeck und baut in den kommenden Wochen auch auf die eigenen Anhänger.
    Kommentar schreiben ()
  • Doch kein Trainingslager
    "Wir fahren nicht ins Trainingslager", sagt Frontzeck und widerspricht damit Meldungen, wonach es ab Mittwoch nach Klosterpforte gehe. Ein Kurztrainingslager schließt er zwar nicht aus, aber zunächst einmal will man in Hannover bleiben.
    Kommentar schreiben ()
  • "Spiel nicht neu erfinden"
    Große taktische Veränderungen kündigt Frontzeck nicht an: "Wir planen keine großen Rochaden."
    Kommentar schreiben ()
  • Und was ist nach der Saison?
    "Wir schauen erst mal nur auf die fünf Spiele und gucken dann, was wird. Das gleiche gilt auch für mich", sagt der Coach. "Wir werden uns im Sommer zusammensetzen und sehen, wie es weitergeht."
    Kommentar schreiben ()
  • Zum nächsten Gegner Hoffenheim
    "Ich habe in der Hinrunde fantastische Spiele von Hannover gesehen. Ich weiß nicht was seit dem Winter passiert ist", so Frontzeck. "Wir fokussieren und nun auf das Hoffenheim-Spiel. Wir werden nicht mehr zurückschauen, das bringt keinem was."
    Kommentar schreiben ()
  • Das war's
    Die PK ist beendet, alle Fragen vorerst beantwortet. Sowohl Frontzeck als auch Dufner verlassen das Podium.
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform