LIVE: Die Pressekonferenz des FC Bayern im LIVETICKER

LIVE: Die Pressekonferenz des FC Bayern im LIVETICKER

Die Pressekonferenz des FC Bayern mit Matthias Sammer vor dem Spiel in Porto in der Champions League.

  • Jerome Boateng ist auch im Kader. Aber was ist mit Ribery? SPORT1 fragt nach: "Er hat Probleme am Sprunggelenk. Das ist ärgerlich." Seit fünf Wochen? "Ja, das ist nicht ungewöhnlich". Er soll wieder zurückkehren, "wenn der Fuß okay ist", sagt Sammer.
  • Ribery, Schweinsteiger, Alaba und Robben fallen weiterhin aus. Die Bayern werden mit Claudio Pizarro und "einem Jungen", wie Sammer sagt, nach Porto reisen.
  • Ohne Schweinsteiger und Ribery nach Porto
    Die Bayern müssen auf Bastian Schweinsteiger und Franck Ribery in Porto verzichten. Alles dazu lesen Sie hier.
  • Guten Morgen #FCBayern-Fans, nach #FCBSGE ist vor #FCPFCB. Wir wünschen einen guten Start in die englische Woche! http://pbs.twimg.com/media/CCc2kPaWAAAFxBS.jpg

  • Was @SPORT1 Samstag vermeldet hat, wird wohl (leider) Wirklichkeit: @FCBayern ohne @BSchweinsteiger & wohl auch OHNE #Ribery nach @FCPorto
  • In der Pressekonferenz wird gleich Matthias Sammer Rede und Antwort stehen, bevor die Bayern dann um 16 Uhr bereits, einen Tag früher als gewöhnlich, nach Portugal fliegen.
  • Wieso die Bayern mit ihrer Reisetradition brechen und schon einen Tag früher nach Porto fliegen, lesen Sie hier.
  • Gleich spricht Matthias Sammer vor der Abreise des @FCBayern nach Porto http://pbs.twimg.com/media/CCdpaAZWEAEumKW.jpg

  • Die Pressekonferenz beginnt etwas verspätet um 12:15 Uhr, wie der FC Bayern gerade vor Ort bekannt gegeben hat.
  • Robert Lewandowski ist pünktlich zum Saisonfinale in Bestform und noch wertvoller für den FC Bayern. Auch wegen einer Umstellung - und Thomas Müller, der den Polen herausfordert. Lesen Sie alles dazu hier.
  • Noch ist das Podium leer, aber gleich wird Matthias Sammer da sein.
  • Die Generalprobe für das Viertelfinale hat der FC Porto übrigens gewonnen: Porto siegte am Samstag mit 3:1 (2:0) beim FC Rio Ave in Vila do Conde. Ricardo Quaresma per Elfmeter in der 25. Minute, Danilo in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit (45.+2) und Hernani (83.) trafen für den 27-fachen portugiesischen Meister.
  • Sammer ist da! Die Pressekonferenz startet.
  • Es gebe auch keine Breaking News, sondern es gehe ganz um das Spiel in Porto.
  • Sammer erklärt noch einmal die frühere Abreise: "Es war die Überlegung von Pep. Dass wir zusammen sind, dahin gehend, dass wir weiter zusammenwachsen, uns gut vorbereiten und regenerieren."
  • Sammer zu Porto: "Porto hat in der Champions League noch keine Niederlage erlitten. Sie sind ungeschlagen. Beide Trainer kennen sich, sie haben miteinander gespielt. Es ist bekannt, dass Porto im 4-3-3-System spielt, sie haben am Wochenende gewonnen, wir haben das alles beobachtet."
  • Manuel Neuer ist in hervorragender Verfassung. "Er ist ein Teil des Erfolgs", lobt Sammer den Torwart, der zuletzt in Leverkusen beim Elfmeterschießen den Erfolg festhielt.
  • Generell ist Sammer mit dem Elfmeterschießen in Leverkusen sehr zufrieden und deshalb auch für zukünftige Aufgaben vom Punkt optimistisch: "Dass wir es geschafft haben, fünf zu verwandeln, ist eine Steigerung."
  • Die vielen Verletzten lässt Sammer nicht als Ausrede gelten, sondern sieht sie als Chance: "Auch darin besteht eine Chance für unsere Gruppe - für die Dynamik! Die, die da sind, haben unser ganzes Vertrauen - auch weil sie die Resultate eingefahren haben, die wir nicht unbedingt erwartet haben."
  • Thiago ist fit, stellt Sammer auf SPORT1-Nachfrage klar: "Er hat eine physische Voraussetzung, die sehr gut ist. Er hat sich gut gefühlt, wir müssen das trotzdem steuern."
  • "Er spielt auch mit'm Kopf unterm Arm Fußball. Er liebt dieses Spiel!", stellt Sammer zur Personalie Thiago klar.
  • Sammer weiter: "Für jeden ist die Situation klar. Die Mannschaft ist hungrig, deshalb können wir optimistisch sein."
  • Thomas Müller bekommt von Sammer ein Extralob: "Neben einer gewissen Lockerheit erkenne ich bei ihm immer eine Konzentration. Er ist wesentlich für diesen Verein."
  • Dante möchte Sammer auch noch herausnehmen. "Er hat gerade in der schwierigen Phase sich nicht hängen lassen, er hat jeden Tag trainiert, als würde es kein morgen geben. Das hat er gemacht. Davon profitiert er jetzt", so Sammer. Das hört sich sehr nach einem Platz in der Startelf für Porto an.
  • In Sachen Lewandowski und dessen anfänglicher Probleme meint Sammer: "Dass es ein taktisches Problem gewesen ist, glaube ich nicht. Seine Bewegungsabläufe haben sich von sehr gut zu überragend entwickelt. Er spielt überragend!"
  • Bekommen Philipp Lahm und Thiago nach ihren Verletzungen Probleme mit der Kraft? "Ich sehe keine Gefahr, dass der Rhythmus an die Substanz geht", so Sammer: "Die Spieler spielen lieber, als dass sie trainieren."
  • Optimismus bei #Sammer trotz der vielen Verletzten: "Die, die da sind, haben unser volles Vertrauen." #FCBPK #FCPFCB http://pbs.twimg.com/media/CCdx45XUIAA-mrP.jpg

  • Sammer erklärt frühere Anreise mit konzentrierter Vorbereitung @SPORT1 http://pbs.twimg.com/media/CCdviSYWEAAbeRx.jpg

  • "Das Schlimmste ist Ohnmacht. Wenn Sie sagen, wir haben ein Champions-League-Spiel vor der Brust und müssen drei A-Jugendliche aufstellen - das wäre ein Problem."
  • Die Kadergröße beim FC Bayern soll sich auch in Zukunft nicht verändern. Der Kader soll so groß bleiben wie jetzt, meint Sammer.
  • "Seriös, konzentriert, sich auf die eigenen Stärken fokussieren", so lautet Sammers Matchplan vor dem Porto-Spiel.
  • Porto - leichter als zum Beispiel Atletico? "Wenn ich Porto und Atletico vergleiche, dann ist die Leistungsstärke ähnlich und taktisch sind Unterschiede da", meint Sammer.
  • Sammer wird von SPORT1 auch noch auf Hamburg angesprochen und meint: "Hamburg ist eine Weltstadt, der Verein gehört eigentlich in die Bundesliga. Ob sie es kurzfristig in den Griff bekommen, weiß ich nicht, mittelfristig glaube ich schon."
  • "Sie haben eine hohe Fluktuation an Spielern", charakterisiert Sammer den FC Porto: "Das Konzept ist ein anderes als zum Beispiel bei Barcelona. Porto verdient den allerhöchsten Respekt!"
  • Und das war's von der Pressekonferenz. Sammer bedankt sich und verlässt den Presseraum.
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform