JETZT LIVE: Die Pressekonferenz des FC Bayern mit Pep Guardiola

JETZT LIVE: Die Pressekonferenz des FC Bayern mit Pep Guardiola

Nach der Niederlage in Barcelona (0:3) und vor dem Spiel gegen den FC Augsburg spricht Pep Guardiola über die Situation beim FC Bayern.

  • Alles zum Nachlesen
    Hier im LIVEBLOG lesen Sie Pep Guardiolas Aussagen von der Pressekonferenz nach. Auf SPORT1 erfahren Sie alles weitere rund um den FC Bayern.
  • Guten Morgen! Heute steht eine Doppel-#FCBPK an: Erst mit Pep um 12.00, anschließend mit Thomas Wörle & Melanie Leupolz von den @FCBfrauen.
  • Götze in der Kritik
    Ein viel diskutiertes Thema derzeit ist Mario Götze. Der 22-Jährige wurde von Franz Beckenbauer jüngst als "Jugendspieler" bezeichnet und war nur Ersatz. Die SPORT1-Analyse zur Personalie Mario Götze lesen Sie hier.
  • Götze entschuldigt sich
    Nachdem auch Fans öffentlich ihren Unmut geäußert hatten, hat sich Götze mit einem Statement bei Facebook entschuldigt.
  • Zukunft des FC Bayern
    Überhaupt gibt es viele offene Fragen: Bleibt Guardiola, vielleicht sogar über 2016 hinaus? Wie wird die Mannschaft im Sommer verstärkt? Wer kommt, wer geht? Und hat der FCB im Rückspiel gegen Barcelona noch eine Chance?
  • Guardiola ist da
    Und er äußert sich gleich zum kommenden Gegner aus Augsburg und zur Personalsituation.
  • "Spieler sind okay"
    "Alle Spieler, die in Barcelona gespielt haben sind okay", sagt Guardiola. Die Verletzten seien bereits seit drei Monaten ein Problem. "Wir werden natürlich ein bisschen rotieren", verrät er mit Blick auf Augsburg.
  • Auswechslung von Müller
    Pep sagt kurz: "Das war meine Entscheidung. Ich verstehe, dass er enttäuscht war. Aber es war meine Entscheidung." War es ein Fehler? "Ich weiß nicht", sagt Gaurdiola. "Ich hatte meine Gründe."
  • Rückblick auf Barcelona
    "In den ersten 70 Minuten war das Spiel gut. Ballbesitz war okay. In der Schlussphase hat es dann nicht mehr gepasst."
  • Guardiola über Götze
    Er hat sich entschuldigt. "Was ist das Problem?", fragt Guardiola und fügt hinzu: "Ter Stegen ist sein Freund. Wieso darf er sich nicht mit ihm unterhalten? Für mich ist das völlig okay."
  • Zu möglichen Transfers
    Guardiola sagt: "Ich habe keine Zeit darüber nachzudenken. Das machen wir zur gegebenen Zeit. Aktuell habe ich keinen Kopf dafür."
  • Das verpasste Triple
    "Wie oft hat Bayern das geschafft?", fragt Guardiola. Einmal ist die Antwort. "Wir versuchen alles dafür", sagt Guardiola. Damit kann er nur das nächste Jahr meinen.
  • Götze: "Super Spieler"
    "Er hat viel gespielt, er hat viel geholfen", sagt Guardiola: "Er ist ein super Spieler."
  • Guardiola zufrieden mit Götze
    "Er ist ein junger Spieler mit viel Potenzial. Er hat viel gespielt in dieser Saison. Wenn er zuletzt nicht gespielt hat, ist das meine Entscheidung."
  • Gündogan, de Bruyne - ein Thema?
    Guardiola will dazu gar nichts sagen. Was schätzen Sie an diesen Spielern? "Nein, nein!", blockt er die Frage ab.
  • Keine Zeit für Transfergedanken
    "Wir müssen gegen Augsburg, Freiburg in der Bundesliga spielen. Gegen Barcelona in der Champions League. Wir haben jetzt keine Zeit über Transfers nachzudenken."
  • "Bin stolz auf meine Spieler"
    "Ich bin stolz auf meine Spieler", sagt Guardiola trotz der Niederlage in Barcelona. "Der Gegner war exzeptionell. Wir haben alles gemacht, was ich geplant hatte. Mit der Leistung in Barcelona bin ich sehr, sehr zufrieden."
  • Schlussphase in Barcelona
    "Wir hatten weniger Torchancen, wir hatten in der zweiten Halbzeit mehr Ballbesitz", blickt Guardiola zurück. "Wir haben das Spiel kontrolliert. Aber wir wissen, wie gut Leo ist. Das war eine exzeptionelle Aktion. Es war schade für den Torwart."
  • Warum blieb Götze draußen?
    "Er hat sehr viel gespielt", erklärt Guardiola. "Er ist fit, ja! Ich denke immer das Beste für die Mannschaft."
  • Götze ist "der beste Profi"
    Guardiola nimmt Götze in Schutz. "Er ist der beste Profi. Wir brauchen seine Qualität."
  • Pep: "Wir fokussieren uns auf #FCBFCA", danach noch ein paar Tage Zeit, um für Rückspiel #FCBFCB zu planen. http://pbs.twimg.com/media/CEeczl-WgAExZIY.jpg

  • Ist der Anspruch in München zu hoch?
    Sind die Fans zu anspruchsvoll? "Keiner weiß, was die ganzen Fans denken", sagt Guardiola. "Der Verein versucht alles." Im April und Mai müsse man da sein. Eine Niederlage in Barcelona "könne passieren".
  • Guardiola über das verpasste Triple
    "Natürlich muss man sich anstrengen, um alles zu gewinnen. Ich will! Aber manchmal klappt es nicht."
  • Eigener Vertrag
    "Es ist noch zu früh, darüber zu sprechen. Nach dem Spiel in Mainz, wenn ihr Journalisten im Urlaub seid, kümmern wir uns darum", sagt Guardiola. Und erntet ein Lachen von den Pressevertretern.
  • Die offenen Fragen bleiben offen
    Fragen zu Personal, seinem Vertrag und der Zukunft vertragt Guardiola auf nach das letzte Spiel in Mainz.
  • "Ich bin Realist"
    Er sei kein Träumer, meint Guardiola. "Die Spieler sind meine Helden. Ich bin sauer, wenn sie nicht laufen, nichts probieren. Aber nach der Analyse des Barcelona-Spiels sei das nicht der Fall. "Uns fehlen die Spieler", sagt Gaurdiola.
  • Nicht nochmal angeschaut
    Die ganzen 90 Minuten des CL-Spiels hat sich Guardiola nicht noch einmal angeschaut.
  • Boatengs Kritik
    Er hat das Abwehrverhalten der Kollegen kritisiert. Guardiola teilt die Kritik nicht: "Wir haben verteidigt." Auch nach dem 1:0.
  • Sind noch Chancen im Rückspiel gegen Barca da?
    "Wir haben 90 Minuten. Ich bin Realist, das ist natürlich nicht einfach. Aber ich bin ein Kämpfer, ich will es probieren."
  • Guardiola gratuliert
    Jupp Heynckes wird morgen 70. "Alles Gute", wünscht Guardiola und sagt, er möchte mit 70 auch gerne noch so aussehen.
  • Trainer des Frauenteams
    Guardiola erkundigt sich. "Wer?" Thomas Wörle heißt der gute Mann. Guardiola weiter: "Ach ja, ich habe ihn einmal getroffen oder?"
  • Gleiches Personal
    "Auch das Rückspiel in Barcelona soll mit dem gleichen Team stattfinden", meint Guardiola.
  • Wie geht es weiter?
    "Wir müssen unsere Situation analysieren. Nach dem Saisonfinale gegen Mainz. Jeder muss seine Meinung sagen, im besten Interesse des Vereins."
  • CL-Finale möglich? Pep: "Haben 90 Minuten, werden kämpfen & es probieren, aber nach 0:3 natürlich nicht einfach." http://pbs.twimg.com/media/CEeholLUUAAi4N-.jpg

  • Das war's von der Pressekonferenz
    Die letzte Frage ist durch. Pep Guardiola verlässt das Podium.
  • "Wunderbare Saison"
    Dieses Zitat überrascht. Dass Guardiola seine Spieler in Schutz nimmt und verteidigt ist nachvollziehbar, aber dass er von einer "wunderbaren Saison" spricht, verwundert doch.
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform