Die Pressekonferenzen vor dem 27. Bundesliga-Spieltag

Die Pressekonferenzen vor dem 27. Bundesliga-Spieltag

Vor dem Klassiker zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München am Samstag äußern sich die Protagonisten beider Mannschaften. Dazu spricht Peter Knäbel vor seiner Feuertaufe als verantwortlicher Trainer des Hamburger SV.

  • Die Pressekonferenzen vor dem 27. Bundesliga-Spieltag
    Der Klassiker zwischen Dortmund und Bayern steht klar im Fokus der vielen Bayern-Verletzten. Ribéry, Robben, Alaba - alle werden sie am Samstagabend fehlen. Die Bayern sind sich sicher: Die taktische Ausrichtung müsse eine andere sein als gewohnt. Gerade weil die so schnelle Flügelzange mit Ribéry und Robben fehlen wird. Die Dortmunder haben die Hiobsbotschaften aus Münchner Sicht natürlich zur Kenntnis genommen. Und auch BVB-Trainer Jürgen Klopp wird seine Mannschaft in besonderer Weise auf die veränderte Aufstellung der Bayern einstellen. Ob's gelingt? Am Samstag um etwa 20.18 Uhr wissen alle Beteiligten mehr.


  • Wie reagieren die Bayern auf den Alaba-Ausfall?
    Es war gestern die Meldung, die der Stimmung beim FC Bayern einen gewaltigen Dämpfer versetzte: Die Verletzung von David Alaba. Der Österreicher wird mindestens sieben Wochen ausfallen - ein gravierender Verlust für das Team von Pep Guardiola. Philipp Lahm und Manuel Neuer werden sich mit Sicherheit zu dem Aufall und dessen Folgen äußern.
  • Bayern arbeiten an der Bilanz
    Nachdem die Dortmunder lange Zeit als der Angstgegner des FCB galten, konnten die Bayern die Bilanz in den letzten Jahren etwas aufhübschen. Von den letzten fünf Duellen gewann der BVB nur eines - fast genau vor einem Jahr mit 3:0 in der Allianz Arena.
  • Lahm kämpft sich zurück
    Nach seiner Sprunggelenksverletzung und der daraus resultierenden Pause ist Philipp Lahm auf dem Weg zu alter Stärke. Zuletzt wurde er in Bremen (4:0) und gegen Gladbach (0:2) eingewechselt. Er wird den Bayern in der heißen Schlussphase dieser Saison also zur Verfügung stehen.
  • Bayern muss improvisieren
    Auch Mittelfeld-Star Arjen Robben wird den Bayern in den kommenden Wochen fehlen. Er verletzte sich gegen Gladbach an der Hüfte.
  • Bayern-PK startet etwas später
    Das Training von Pep Guardiola zieht sich in die Länge, die Pressekonferenz startet deshalb ein paar Minuten später.
  • Es zieht sich
    Noch ist von Philipp Lahm und Manuel Neuer nichts zu sehen. Die beiden werden gleich getrennt voneinander sprechen - alle wichtigen Infos gibt es hier im SPORT1-LIVETICKER.
  • Unglaublicher Vorsprung
    Es klingt fast schon irreal: 31 Punkte haben die Bayern mehr auf dem Konto als der BVB. Am Samstagabend könnte der Vorsprung noch weiter erhöht werden. Um 18.30 Uhr treffen die Champions-League-Finalisten von 2013 im Signal-Iduna-Park aufeinander.
  • Langes Bayern-Training
    Pep Guardiola hat seinen Spielern vor der Partie beim BVB anscheinend viel mitzuteilen. Deshalb verzögert sich der Beginn der PK weiter.


  • Halbe Stunde Verspätung
    Eigentlich war die Pressekonferenz für 12.30 Uhr angesetzt. Lange kann es jedoch nicht mehr dauern. Direkt im Anschluss folgt hier dann die PK mit HSV-Trainer Peter Knäbel, der am Samstag sein Debüt auf der Trainerbank geben wird.
  • Gut gelaunte Bayern
    Im heutigen Training ging es sichtbar stimmungsvoll zu. Fortsetzung gerne erlaubt - gleich in der Pressekonferenz.


  • Es geht los!
    Manuel Neuer macht den Anfang...
  • Neuer über die Aufälle
    Der Torwart über das Fehlen von Robben und Alaba: "Die Aufälle sind sehr bitter für uns. Wir hoffen, dass sie schnell wieder fit werden. Dafür kehren Philipp Lahm und Thiago zurück. Sie haben ja gut trainiert. Wir werden nicht mit einer 1b-Mannschaft auftreten, sondern immer noch eine 1a-Mannschaft."
  • Neuer über die Umstellungen
    "Wir müssen vielleicht ein bisschen umdenken und unser Spiel wird sich etwas verändern. Das heißt aber nicht, dass wir schlechter spielen. Wir haben nun andere Möglichkeiten nach vorne zu spielen. Unser Trainer wird uns gut einstellen und ich denke, dass wir in unserer Position die Möglichkeit haben, drei Punkte beim BVB zu holen."


  • Gipfel-Treffen - oder nicht?
    "Die Kulisse ist toll und es ist für uns wieder das Spiel des Jahres. Dieses Spiel wird immer ein Finalcharakter haben. Für uns ist es wichtig, nun wieder drei Punkte zu holen!"
  • Nochmals zu den Ausfällen
    "Es gehört einfach dazu, man kann sich den Zeitpunkt für Ausfälle nicht aussuchen. Jetzt fehlen uns in der heißen Phase wichtige Kräfte. Der Trainer kann nun nicht wirklich rotieren - wir müssen aufpassen, dass sich nicht noch mehr Spieler verletzen. Unsere Ziele bleiben die gleichen!"
  • Badstuber hat nicht trainiert
    "Wir müssen aufpassen, dass es für ihn nicht zu schnell geht", sagt Neuer. Zu Thiago: "Auf mich hat er einen guten Eindruck hinterlassen. Aus meiner Sicht ist er fit."
  • Abschlussworte von Neuer
    "Ich mag die Atmosphäre dort. Ich fühle mich dort sehr wohl und hoffe, dass wir dort die drei Punkte mitnehmen."
  • Lahm folgt
    Der Kapitän des FC Bayern wird gleich das Podium betreten.
  • Ablauf des LIVETICKERS
    Es folgt nun die PK mit Philipp Lahm. Direkt im Anschluss gibt es hier die besten Aussagen von Peter Knäbel, dem neuen Trainer des HSV. Um 15 Uhr folgt dann BVB-Trainer Jürgen Klopp.
  • Noch ein Schmankerl von Manuel Neuer

  • Lahm spricht
    Nun der Bayern-Kapitän: "Die Vorfreude auf die Partie ist absolut da. So ein Spiel in Dortmund ist etwas Schönes."
  • Lahm über die Ausfälle
    "Wir müssen unser Spiel anpassen. Wir haben nicht mehr die Eins-gegen-Eins-Situationen haben. Wir müssen mehr über das Pass-Spiel kommen. Wir haben einen breiten Kader."
  • Reicht es für einen Lahm-Einsatz?
    "Ich fühle mich fit. Ob es für 90 Minuten reicht, wird man sehen. Das merkt man erst im Spiel dann."
  • Duo mit Lahm und Thiago?
    "Das entscheidet der Trainer. Wie fit sich Thiago fühlt, kann ich nicht beurteilen, sondern nur über mich selbst sprechen: Ich habe nun vier Wochen trainiert und bin einsatzfähig."


  • Dünne Personaldecke
    Lahm: "Vor ein paar Wochen wurden wir gefragt, was passiert, wenn alle Spieler
    wieder fit sind, ob es dann Stress gebe.
    Nun haben wir das gleiche
    Problem.
    Wir dürfen aber nicht jammern, wir müssen diese Ausfälle
    kompensieren.
    "
  • Chance für die "zweite Reihe"?
    Der Bayern-Kapitän: "Es sind nun entscheidende Wochen. Wir müssen die letzten Punkte einsammeln für die Meisterschaft, im Pokal und in der Champions League geht es ums Weiterkommen. Hier darf sich keiner ausruhen, hier muss sich jeder aufdrängen. Jeder muss das Maximum herausholen - gerade jetzt, wenn die Preise verteilt werden."
  • Lahm über Alaba
    "Ich mache mir keine Sorgen. Wir können die Ausfälle auffangen. Ich habe mit David Alaba gesprochen, natürlich ist er niedergeschlagen. Jetzt kommt die schönste Zeit und du weißt, dass du nicht mitspielen kannst."
  • Ein Spitzenspiel?
    "Ich sehe das Spiel immer noch als absolutes Spitzenspiel an. Die BVB-Mannschaft
    hat deutlich mehr Qualität, als der Tabellenplatz ausdrückt.
    "
  • Auch Ribéry fällt aus
    Philipp Lahm bestätigt, dass der Franzose nicht zur Verfügung steht. "Auch das ist ein herber Ausfall. Franck ist ein Spieler, der mit ganz viel Tempo spielt. Wir müssen unser Spiel also umstellen müssen."
  • Schwenk zum HSV
    Während der PK der Bayern sprach HSV-Trainer Peter Knäbel. SPORT1 fasst die besten Aussagen zusammen.
  • "

  • Knäbels erster Eindruck
    "Die Spieler sind sehr engagiert. Es macht sehr viel Spaß, mit der Mannschaft zu arbeiten. Wir müssen es aber auch ins Stadion bringen."
  • Zur Partie in Leverkusen
    "Wir wissen, was wir für Qualitäten haben. Diese müssen wir konsequent ausspielen. Die Mannschaft hat sich zuletzt häufig nicht selbst belohnt. Wir brauchen eine sehr solidarische Leistung, müssen sehr präsent sein, um in Leverkusen bestehen zu können."
  • Zusammenarbeit mit Hermann
    Knäbel über den neuen Co-Trainer: "Es war bislang so, wie ich es mir erträumt habe. Das hat die Mannschaft auch so bemerkt und spürt auch, dass er mit seiner großen Erfahrung weiterhelfen kann."


  • Knäbel zur Torwartfrage
    Adler oder Drobny? "Wir werden es den Torhütern heute nach dem Training mitteilen, wer im Tor stehen wird. Sie werden heute Abend Bescheid wissen."
  • Beide seien laut Knäbel auf dem Weg zur Topform...

  • Knäbel über die Personalie Tuchel
    "Ich habe überhaupt kein Problem, wenn über einen Nachfolger von mir spekuliert wird, ich kann das vertragen und ja auch ein Wörtchen mitreden. In meinem Alltag spielt das überhaupt keine Rolle. Wir sind uns bewusst, dass wir diese acht Wochen zusammen haben, da gibt es keine Ablenkung. Es freut mich, wenn gute Trainer beim HSV arbeiten wollen!"
  • Knäbels Zukunft
    Der neue HSV-Trainer: "Jeder, der in dieser Zeit Verantwortung beim HSV übernehmen darf, wird es hinterher an Stahlkraft fehlen, sollten wir unser Ziel verfehlen. Aber ich habe einen Vertrag hier, für mich zählt das Hier und Jetzt." HSV-Boss Dietmar Beiersdorfer sagte zuletzt, dass Knäbel nach dieser Saison wieder Sportdirektor werden solle.
  • Soweit vom HSV...
    Knäbel, der am Samstag sein Debüt geben wird, zum Abschluss:

  • Der FC Bayern hat den Ausfall von Franck Ribéry bestätigt:


  • Es folgt Jürgen Klopp
    Um 15 Uhr melden wir uns wieder, dann spricht BVB-Trainer Klopp vor der Partie gegen den FC Bayern. Die wichtigsten Aussagen gibt es dann hier im LIVETICKER.
  • Was macht der BVB?
    Am Samstag kommt es also zum Klassiker zwischen Dortmund und Bayern. BVB-Trainer Jürgen Klopp wird in wenigen Minuten die Lage des Tabellen-Zehnten erläutern.
  • BVB mit starker Serie
    Borussia Dortmund ist seit sieben Spielen in der Bundesliga ungeschlagen - die Vorzeichen für die Partie gegen Bayern stehen also gut. Fünf Punkte beträgt der Rückstand noch auf die Europa-League-Plätze.
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform