Die Champions League im LIVEBLOG

Die Champions League im LIVEBLOG

  • Schmidt zofft sich mit Reporter

    "Manchmal hält der Torwart gut, manchmal fehlt ein bisschen Glück, vielleicht auch Reife und Coolness. Wir sind auch eine sehr junge Mannschaft", sagt Roger Schmidt bei Sky zum Spiel. Der Reporter hakt nach, dass auch Barca mit einer sehr jungen Mannschaft gespielt habe, da reagiert Schmidt genervt: "Wollen Sie noch so einen komischen Kommentar machen?" Der Reporter beschwichtigt, hakt aber dennoch bezüglich Barcas B-Team nach. "Am Gegner lag es nicht, dass wir nicht getroffen ist. Natürlich war der Gegner jung, aber sie haben ja gesehen, dass wir auf ein Tor gespielt haben", raunte Schmidt zurück und drohte, das Interview abzubrechen. 

    Der Fragensteller wechselte das Thema, fragte nach, wie lange es dauern werde, bis diese Niederlage verdaut sei. Schmidt dazu: "Es wird mein ganzes Leben in meinem Gedächtnis bleiben, dass wir es heute nicht geschafft haben."

    Kommentar schreiben ()
  • So spielt der FC Bayern
    Guardiola rotiert gegen Zagreb: Ulreich spielt ebenso wie Julian Green im Sturm und Joschua Kimmich. Außerdem steht Franck Ribery in der Startelf:


    Kommentar schreiben ()
  • So spielt Barca gegen Leverkusen
    Wie in der Champions League gewohnt steht Marc-Andre ter Stegen im Tor. Dafür fehlen unter anderem Luis Suarez und Neymar. Barca rotiert:



    Kommentar schreiben ()
  • Hochkarätig besetzte Bank
    Die Ersatzbank der Katalanen kann sich sehen lassen:



    Kommentar schreiben ()
  • So spielt Leverkusen
    Natürlich in Bestbesetzung. Im Sturm soll es Chicharito wieder richten:



    Kommentar schreiben ()
  • Neville gibt sein Debüt
    Gary Neville stellt bei seinem Trainerdebüt für Valencia folgende Elf auf. Mit dabei ist Weltmeister Shkodran Mustafi:



    Kommentar schreiben ()
  • Leverkusen steht im Stau
    Optimale Vorbereitung ist anders: Bayer Leverkusen steht auf dem Weg ins Stadion im Stau, während Barca längst da ist.
    Kommentar schreiben ()
  • Sammer spricht vor dem Spiel in Zagreb
    Der Bayern-Sportdirektor spricht bei Sky vor der Partie:
    ... über den Wert der Partie gegen Dinamo:
    "Es gibt Geld zu verdienen, es gibt Prestige zu verteidigen und es gibt Rhythmus zu wahren. Wir wollen gewinnen. Wir haben noch zwei Punktspiele danach und ein wichtiges Pokalspiel."
    ... über die Rotation:
    "Es hat mich nicht überrascht, wenn man Spieler mitnimmt und weiß, wie die grundsätzliche Konstellation ist."
    ... über Riberys Comeback:
    "Das war ein Kraftakt von ihm selbst. Wir sind froh, dass er wieder zurück ist. Er hat intensiv und gut trainiert. Jetzt gucken wir mal, wie lange ihn die Füße tragen."
    ... über Gerüchte an Bayern-Interesse an Granit Xhaka:
    "Xhaka ist nun mal kein schlechter Spieler. Das ist das einzige, was ich dazu gesagt habe. Ansonsten bin ich verwundert über die Schärfe und die Deutlichkeit der Berichte. Da kann ich ihnen auch 20 andere nennen, die auch im Fokus stehen. Ein guter Spieler ist er trotzdem, darüber brauchen wir nicht reden."
    Kommentar schreiben ()
  • Bayer inzwischen da
    Gut 53 Minuten vor Anpfiff sind auch die Leverkusener in der BayArena eingetroffen.
    Kommentar schreiben ()
  • Arsenals Endspiel
    Bei Olympiakos Piräus muss Arsenal mit mindestens zwei Toren Unterschied oder mit einem Tor Unterschied bei mindestens drei eigenen Treffern gewinnen, um es noch ins Achtelfinale zu schaffen. So gehen es die Gunners an:


    Kommentar schreiben ()
  • Neun lange Monate haben heute ein Ende. Schön, dich endlich wieder in der Startelf zu sehen, Franck! #Ribéry #DINFCB http://pbs.twimg.com/media/CVzmaHoVAAApIv-.jpg

  • Roger Schmidt ist zuversichtlich
    Leverkusens Trainer vor dem Duell gegen Barca bei Sky
    ... über die Verspätung der Leverkusener:
    "Es war zehn Minuten später als sonst. Also ist es kein Problem. Es war alles halb so wild. Es war trotzdem relativ entspannt, wir waren ja dennoch nah am Stadion."
    .... über fehlende Konstanz:
    "Wir haben es in dieser Saison noch nicht geschafft, konstant auf hohem Niveau zu spielen und konstant unser Spiel durchzuziehen. Dahin müssen wir uns entwickeln. Man darf nicht vergessen, dass wir eine sehr junge Mannschaft haben. Aber ich bin ganz zuversichtlich."
    ... über Barcas Rotation:
    "Es war nicht total überraschend, dass sie den ein oder anderen Wechsel vornehmen. Das sie es in der Zahl tun, war nicht unbedingt vorherzusehen."
    .... über die Spielweise gegen Barca;
    "Wir wollen kompakt sein, aber auch versuchen, früh zu attackieren. In Barcelona haben wir das auch gemacht, sind aber am Ende nicht belohnt worden. Aber das Spiel macht uns Mut."
    Kommentar schreiben ()
  • Boldt spricht vor dem Spiel gegen Barca
    Leverkusens Manager Jonas Boldt vor der Barca-Partie bei Sky:
    Über Barcas Startelf und Lionel Messi:
    "Barca hat einfach eine unglaubliche Qualität. Heute ist wieder ein Spieler dabei, der auch damals gefehlt hat, der den Unterschied machen kann. Selbst wenn wir etwas holen, müssen wir auf das zweite Spiel in Rom hoffen."
    Über Leverkusens unerfahrene Mannschaft:
    "Da steht eine junge Mannschaft auf dem Platz, vielleicht greift ein Rädchen nicht in das andere."
    Über die Zukunft von Stefan Kießling:
    "Stefan hat noch anderthalb Jahre Vertrag. Er identifiziert sich zu 100 Prozent mit dem Klub. Wenn Stefan den Gedanken hätte, den Verein verlassen zu wollen, würden wir uns sicherlich zusammensetzen."

    Kommentar schreiben ()
  • Aufwärmen vor dem Spiel ist heute nicht ganz unwichtig - angenehm kühle Temperaturen in #Leverkusen ;) #B04Barca http://pbs.twimg.com/media/CVzrACFXIAA-Cbb.jpg

  • Lahm jagt den Torungefährlichsten
    Wenn Bayerns Philipp Lahm heute nicht trifft, zieht er mit Alessandro Nesta in einer unrühmlichen Statistik gleich: Er wäre dann der Feldspieler mit den meisten Champions-League-Einsätzen, der dabei ohne ein einziges Tor geblieben ist (Nesta hat 99 Spiele absolviert).
    Kommentar schreiben ()
  • Niersbach schaut Bayer - Barca
    Erstmals seit seinem Rücktritt als DFB-Präsident besucht Wolfgang Niersbach wieder ein Stadion. Er ist in Leverkusen zu Gast.
    Kommentar schreiben ()
  • Schürrle drückt Chelsea die Daumen
    Die Blues spielen gegen Porto um das Weiterkommen. Ein Remis würde Chelsea in jedem Fall reichen, um vor Dynamo Kiew Gruppenzweiter zu werden. Ex-Chelsea-Spieler Andre Schürrle ist parteiisch: 



    Kommentar schreiben ()
  • Barca jung wie lange nicht
    So jung war Barca lange nicht mehr: Zuletzt begannen die Katalanen im Dezember 2011 mit einer jüngeren Startelf. Damals reichte es dennoch zu einem 4:0-Sieg gegen BATE Borissow.
    Kommentar schreiben ()
  • Die Partien laufen
    Auf geht's in den Stadien Europas.
    Kommentar schreiben ()
  • Lewandowski ist Rekordpole
    Robert Lewandowski absolviert heute sein 46. Champions-League-Spiel und zieht damit mit dem polnischen Champions-League-Rekordspieler Jerzy Dudek gleich. Der hat Lewandowski allerdings noch eines voraus: Er hat mit Liverpool schon den Henkelpott geholt.
    Kommentar schreiben ()
  • Kommentar schreiben ()
  • Ulreich gleich mal glänzend
    Der Neuer-Vertreter lenkt einen strammen Schuss noch stark über die Latte und hat dann einen Schuss von der Strafraumgrenze sicher. Guter Auftakt für ihn, der auch auf Twitter honoriert wird:







    Kommentar schreiben ()
  • Neymar wenig begeistert
    Vielleicht liegt es ja an den Temperaturen in Leverkusen:



    Kommentar schreiben ()
  • Mourinho darf jubeln
    Chelsea führt mit 1:0 durch ein Ping-Pong-Eigentor von Portos Marcano. Damit wären die Blues sogar Gruppensieger.

    Kommentar schreiben ()
  • Auch Kiew führt
    Garmash bringt die Ukrainer in Führung. Damit wäre Porto in der UEFA Europa League und Kiew im Achtelfinale.
    Kommentar schreiben ()
  • Messi trifft ins Leverkusener Herz
    Ist das bitter. Bayer hat Barca zu Spielbeginn klar im Griff, doch dann kommt Messi. Rakitic spielt einen tollen Pass in den Lauf des Argentiniers, der Leno umkurvt und locker einschiebt.
    Kommentar schreiben ()
  • Gent vor der Sensation
    Gent ist einen Schritt näher am Achtelfinale. Per Kopf trifft Depoitre zum 1:0 gegen St. Petersburg. Damit wäre Gent nicht mehr von Valencia einzuholen.
    Kommentar schreiben ()
  • Leverkusen ist zurück
    Chicharito schießt Bayer zurück ins Geschäft! Nach einem Querpass von Mehmedi drischt der Mexikaner den Ball aus neun Metern ins Tor. 1:1! Alles wieder drin!
    Kommentar schreiben ()
  • Eigentorspezialisten aus Chelsea
    Kuriose Fakten zu den Blues: Die Gegner sind in dieser Saison Chelseas zweitbester Torjäger. Bester Goalgetter der Blues ist Willian mit sechs Toren, direkt dahinter folgen die bislang schon fünf gegnerischen Eigentore.
    Kommentar schreiben ()
  • Arsenal wittert Morgenluft
    Per Kopf bringt Giroud die Gunners mit 1:0 in Führung. Aber die Londoner brauchen noch ein Tor gegen Piräus, um weiterzukommen.


    Kommentar schreiben ()
  • Trauert United Chicharito nach?
    In England zumindest munkelt man:



    Kommentar schreiben ()
  • Bittere Pille für Neville
    Im ersten Spiel unter Gary Neville liegt Valencia gegen Lyon mit 0.1 zurück. Cornet zwirbelt den Ball aus 14 Metern aber mal genau in den linken Winkel. Zuvor wurde ein Kopfballtor von Valencias Mustafi aberkannt.
    Kommentar schreiben ()
  • Und Bayern so?
    Bayern rackert, Bayern kämpft, aber nach vorne läuft in Zagreb noch nicht viel zusammen.



    Kommentar schreiben ()
  • Pause in der Champions League
    Leverkusen müht sich gegen Barcas B-Elf, aber in der Offensive klemmt es immer wieder. Immerhin: Barcas Fürhung durch Messi gleicht Chicharito aus. Dennoch braucht es einen Sieg. Zwischen der Roma und Borissow steht es noch 0:0.
    Kommentar schreiben ()
  • Boateng kommt für Benatia
    Jetzt ist es offiziell: Für Benatia geht es nicht mehr weiter. Weltmeister Boateng kommt für ihn.


    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform