Champions League im Ticker

Champions League im Ticker

  • Das war's für heute
    Ereignisreicher Abend mit einer Torgala von Cristiano Ronaldo, dem Comebacksieg des VfL Wolfsburg, einer bitteren Pleite für Gladbach und leider auch der Horror-Verletzung von Luke Shaw. Morgen abend geht es hier im Highlight-Ticker weiter mit Action aus der Königsklasse. Dann unter anderem mit dem Auftritt des FC Bayern in Piräus und Bayer Leverkusens Spiel gegen BATE Borisov. Außerdem darf Lionel Messi bei Barcas Duell mit dem AS Rom versuchen, Ronaldo wieder einzuholen. Wir freuen uns, wenn ihr auch morgen wieder dabei seid. Bis dahin!
    Kommentar schreiben ()
  • Zufriedenheit bei Atletico
    "Wir haben gerade in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt", freut sich Madrids Trainer Diego Simeone nach dem Sieg gegen Galatasaray. Doppeltorschütze Antoine Griezmann bekräftigt: "Es war sehr wichtig, einen guten Start zu erwischen und wir sind sehr glücklich über die drei Punkte."
    Kommentar schreiben ()
  • Traum für Reyes - Alptraum für Gladbach
    "Es war mein Traum, für Sevilla in der Champions League zu spielen", sagt Sevillas Jose Antonio Reyes nach dem Kantersieg gegen Gladbach: "Wir sind mit einem Sieg gestartet und ich glaube, es hätte heute nicht besser laufen können."
    Kommentar schreiben ()
  • Favre auch selbstkritisch

    "Wir haben auch viele Fehler gemacht", gibt Gladbachs Trainer zu: "Das Problem des Teams ist im  Moment das Tempo, technisch und gedanklich.

    Kommentar schreiben ()
  • Favre schimpft: "Der beste Schauspieler der Welt"
    Gladbachs Trainer Lucien Favre ärgert sich sehr über die Elfmeter gegen sein Team. "Die erste Situation ist kein Elfmeter. Klar machen wir vorher mehrere Fehler, die Flanke darf nicht passieren. Aber das ist der beste Schauspieler der Welt, Vitolo. Er fällt einfach."
    Sevilla FC v VfL Borussia Monchengladbach - UEFA Champions League
    by Gonzalo Arroyo Moreno (Getty Images Sport) via Getty Images on Tue Sep 15 2015
    Kommentar schreiben ()
  • "Er übertreibt"
    Auch beim zweiten Strafstoß - erneut von Vitolo herausgeholt - wirft Favre dem Spanier Schauspielerei vor. "Er übertreibt", zürnt Gladbachs Coach: "Es gibt eine Berührung, aber dass ist nicht zu hundert Prozent ein Elfmeter."

    Kommentar schreiben ()
  • Shaw meldet sich
    Mittlerweile hat sich auch schon der Pechvogel Luke Shaw zu Wort gemeldet. "Danke für all eure Nachrichten", twittert er nach seiner Horrorverletzung: "Ich kann mit Worten nicht beschreiben, wie niedergeschlagen ich bin." Kämpferisch fügt Shaw an:"Mein Weg zurück startet schon jetzt, ich werde mich stärker als zuvor zurückmelden."
    Kommentar schreiben ()
  • Ärger bei Uniteds Kapitän
    Chris Smalling hadert bei "Sky" nach der Pleite gegen Eindhoven: "Das war unnötig. Wir haben die Gegentore leicht hergegeben und so den Sieg verschenkt."
    Kommentar schreiben ()
  • Die Konzentration geht verloren
    Auch Draxler ärgert sich aber über die verpassten Gelegenheiten. "Am Ende haben wir viele Bälle zu leichtfertig verschenkt. Wir waren nicht konsequent, wollten es locker machen - vielleicht zu locker", kritisiert der Mittelfeldspieler und fügt an: "Wir haben etwas die Konzentration verloren."
    Kommentar schreiben ()
  • "Sehr wohl gefühlt in der Zentrale"
    Draxler ist selbst zufrieden mit seiner Leistung. "Das war eine eindeutige Steigerung gegenüber Ingolstadt", sagt Wolfsburgs Matchwinner bei "Sky", dem heute vor allem das System gefallen hat: "Ich haben mich sehr wohl gefühlt in der Zentrale neben Max (Kruse, Anm. d Red.). Vor allem in der 1. Halbzeit lief der Ball sehr gut."
    VfL Wolfsburg v PFC CSKA Moskva - UEFA Champions League
    by Martin Rose (Bongarts) via Getty Images on Tue Sep 15 2015
    Kommentar schreiben ()


  • Hecking sieht souveränen Dante

    Neben Draxler ist Hecking auch mit Dante zufrieden. "Dass er heute so souverän aufgespielt hat, war natürlich hilfreich", erklärt der Trainer.

    Kommentar schreiben ()
  • Lob für Draxler: "Riesenpotential"
    Hecking spricht Torschütze Draxler heute ein Sonderlob aus. "Julian hat schon in den ersten Spielen bei Schalke gezeigt, dass er gut in die Saison gekommen ist", meint der Coach und erklärt nach dem Wechsel-Hickhack um Draxler: "Dass er ein Riesenpotential hat, hat man heute gesehen. Ich bin sehr zufrieden mit mit."
    Kommentar schreiben ()
  • Hecking zufrieden
    Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking lobt die "sehr konzentrierte Leistung" seines Teams, kritisiert aber auch: "Wir sind fahrlässig mit unseren guten Chancen umgegangen. Das müssen wir kritisch beäugen." Am Ende "stehen aber die drei Punkte, damit können wir sicherlich zufrieden sein."

    Kommentar schreiben ()
  • Schürrle hadert mit Zittersieg
    "Wenn man unsere Chance sieht, müssen wir früher das 2:0 machen. Dann bekommen wir mehr Ruhe rein", hadert Andre Schürrle bei Sky etwas. Letztlich ist er aber zufrieden: "So müssen wir noch zittern, aber am Ende haben wir es souverän gemacht."
    Kommentar schreiben ()
  • Eberl mit Galgenhumor
    "Wenn du drei Elfmeter kriegst - irgendwann geht auch mal einer rein", meint Gladbachs Sportdirektor Max Eberl sichtlich bedient bei "Sky".
    Kommentar schreiben ()
  • Draxler stellt Rekord bei Wolfsburg auf

    Neuzugang Julian Draxler hat in seinem ersten Champions-League-Spiel für den VfL Wolfsburg auf ganzer Linie überzeugt - und sich gleich in die Geschichtsbücher des Vereins eingetragen. Der 21-Jährige traf beim 1:0 (1:0) im Heimspiel gegen ZSKA Moskau in der 40. Minute zum Tor des Tages und ist damit der bislang jüngste Torschütze der Wölfe in der Königsklasse. 

    VfL Wolfsburg v PFC CSKA Moskva - UEFA Champions League
    by Martin Rose (Bongarts) via Getty Images on Tue Sep 15 2015
    Kommentar schreiben ()
  • Nur Wolfsburg überzeugt
    Aus deutscher Sicht gibt's heute nur den VfL zu feiern, der bei der Rückkehr in die Champions League gleich einen Sieg einfährt und sich in Gruppe B hinter Eindhoven auf Platz 2 einsortiert. Bastian Schweinsteiger mit ManUnited und Lukas Podolski bei Galatasaray Istanbul starten dagegen mit Niederlagen. Und Gladbach? 0:3, drei Elfer verursacht, Slapstick-Eigentor Sommer - mehr muss man nicht wissen...
    Kommentar schreiben ()
  • Fehlstart für die Engländer
    Niederlage ManUnited, Niederlage ManCity - erinnert sich noch jemand an die Millionen-Diskussionen aus der Transferperiode. Die ganzen Megatransfers haben sich heute schon mal nicht ausgezahlt.
    Kommentar schreiben ()
  • Pleite auch für United
    Eindhoven erkämpft sich tatsächlich den Sieg gegen das hochgerüstete Manchester United mit Bastian Schweinsteiger.
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform