Der Volkswagen Pokalblog zur 2. Runde im DFB-Pokal

Der Volkswagen Pokalblog zur 2. Runde im DFB-Pokal

  • Allofs: Beste Voraussetzungen
    "Man muss das nicht in der zweiten Runde haben, weil eine der beiden Mannschaften dann früh ausscheidet. Ich glaube, dass beide Mannschaften dem Wettbewerb guttun. Es ist ein Vorteil, dass wir ein Heimspiel haben. Die Bayern sind in Form, wir sind auch wieder in Form gekommen. Von daher sind es die besten Voraussetzungen für so ein Spiel", so Allofs.
    Kommentar schreiben ()
  • Hecking: Froh wenn Robben spielt
    "Ich wäre froh, wenn er spielen würde. So ein Pokalschlager hat es verdient, dass die Besten spielen", so Hecking über Arjen Robben.
    Kommentar schreiben ()
  • Bayern-Dominanz "auf Dauer nicht toll"
    "Es ist das geschehen, was wir vor der Saison gesagt haben, als man uns die Rolle als echter Konkurrent für die Bayern geben wollte. Das haben wir von uns gewiesen. Und wir haben Recht behalten. Die Karten sind was die Meisterschaft angeht klar verteilt. Dass das auf Dauer nicht toll ist für die Bundesliga, wissen wir. Dafür ist es in anderen Fragen interessant", so Allofs über die Bayern-Dominanz.
    Kommentar schreiben ()
  • Hecking über Bendtners Reservistenrolle
    "Es gibt keinen speziellen Grund. Im Moment entscheide ich mich für andere Stürmertypen. Das ist der einzige Grund, warum Nicklas nicht im Kader ist. Es ist nichts vorgefallen. Auch im Training kann ich ihm nichts vorwerfen. Letzte Woche wollte er mit mir sprechen, aber die Zeit war zu knapp. Aber ich habe ihm gesagt, dass meine Tür immer offen ist."
    Kommentar schreiben ()
  • Allofs: Keine Pläne, Bendtner abzugeben
    "Unbedingt. Wir sind froh, dass wir Nicklas im Kader haben. Nicklas hat sich verändert seit seiner Ankunft hier. Er hat eine Menge dazugelernt. Er hat Qualitäten und hat das Problem, dass er in einer sehr guten Mannschaft spielt. Das hat nichts mit seiner Zukunft beim VfL Wolfsburg zu tun. Es gibt keine Pläne, ihn abzugeben."
    Kommentar schreiben ()
  • Das war's aus Wolfsburg
    Damit ist die Wolfsburger Pressekonferenz beendet.
    Kommentar schreiben ()
  • Kölner Vorfreude auf Leverkusen
    Als Spieler stand Tomasz Kaczmarek für die SpVg Porz und den FC Junkersdorf auf dem Platz. Nun freut sich der jetzige Trainer des Regionalligisten Viktoria Köln auf das Duell gegen Bayer Leverkusen: "Wir haben einfach nur Bock auf dieses Spiel."
    Kommentar schreiben ()
  • Geis fehlt gegen Gladbach
    Das DFB-Sportgericht hat gesprochen: Schalkes Johannes Geis wird nach seinem harten Foul gegen Andre Hahn für fünf Spiele gesperrt - und das wettbewerbsübergreifend. Er fehlt also auf alle Fälle beim schnellen Wiedersehen von Schalke und Gladbach am Mittwoch.
    Kommentar schreiben ()
  • Alles zum DFB-Pokal
    Guardiola-PK verpasst? Kein Problem: SPORT1 liefert in einer neuen Ausgabe von Volkswagen Pokalfieber heute ab 19.30 Uhr alle News, Stimmen und Hintergründe zur anstehenden 2. Runde im DFB-Pokal.
    Kommentar schreiben ()
  • Wer verewigt sich am Walk of Fame?
    Seit 2013 verewigt der DFB gemeinsam mit DFB-Pokal-Partner Volkswagen die Helden jeder Pokalrunde am Walk of Fame am Berliner Olympiastadion. In der ersten Runde dieser Pokalsaison fiel die Wahl der Fans auf Giuseppe Ricciardi von Oberligist Reutlingen, der den KSC fast im Alleingang aus dem Wettbewerb schoss.
    Wer verewigt sich diesmal? Hier gibt es alle Infos.

    Kommentar schreiben ()
  • Reutlingen größter Außenseiter
    Mit Jena und Viktoria Köln sind noch zwei Regionalligisten in der 2. Pokalrunde vertreten. Doch sie sind nicht die unterklassigsten Klubs: Der SSV Reutlingen nimmt als letzter verbliebener Oberligist teil. Deren Partie gegen Braunschweig ist nicht das erste Aufeinandertreffen mit den Niedersachsen:


    Kommentar schreiben ()
  • Gute Nachricht vor Partie gegen Effenberg
    Beim BVB gibt es heute Grund zur Freude: Verteidiger Sokratis hat seinen Vertrag bis 2019 verlängert.



    Kommentar schreiben ()
  • Hertha noch dabei
    Der Traum vom Finale im eigenen Stadion lebt noch bei Hertha BSC. Morgen geht es für die Berliner beim FSV Frankfurt ran.



    Kommentar schreiben ()
  • Alaba grüßt seine Landsleute
    Auch von SPORT1 beste Grüße über die Alpen und einen schönen Nationalfeiertag!



    Kommentar schreiben ()
  • Düsseldorf zu alten Bekannten
    Fortuna Düsseldorf bekommt es in der zweiten Runde mit dem 1. FC Nürnbrg zu tun. Die Rheinländer machen sich schon einmal auf den Weg ins Frankenland.



    Kommentar schreiben ()
  • Wolfsburg beim Abschlusstraining
    Die letzte Einheit vor dem Kracher gegen die Bayern:



    Kommentar schreiben ()
  • Pokalfieber mit Hummels
    Alles zu den anstehenden Pokalschlagern gibt es ab 19.30 Uhr auf SPORT1 bei Volkswagen Pokalfieber. Zu Gast ist mit Jonas Hummels ein Spieler der SpVgg Unterhaching, die es am Dienstagabend mit RB Leipzig zu tun bekommt.
    Kommentar schreiben ()
  • Das war's für heute
    Morgen rollt dann endlich der Ball im DFB-Pokal. Einen schönen Abend, morgen geht es in eine weitere Runde mit dem Volkswagen Pokalblog.
    Kommentar schreiben ()
  • Hummels glaubt an Coup

    Jonas Hummels, Bruder von Nationalspieler Mats Hummels, glaubt fest daran, dass seine Unterhachinger in der 2. Runde eine Sensation schaffen können und RB Leipzig rauswerfen. "Ich glaube, es wird ein 2:1", so Hummels bei SPORT1. Hier können Sie mehr lesen!

    Kommentar schreiben ()
  • Das Pokalfieber steigt

    Guten Morgen! Weiter geht es mit dem Volkswagen Pokalblog auf SPORT1.de. Ab 19.00 Uhr rollt der Ball. Bis dahin werden Sie an dieser Stelle mit allen wichtigen Infos rund um die zweite Runde des DFB-Pokals versorgt.

    Kommentar schreiben ()
  • Bremen in Weiß-Rot

    Ungewohnte Optik bei Werder Bremen: Die Norddeutschen werden am Mittwoch ihre Partie gegen den 1. FC Köln in weißen Trikots mit rotem Diagonalstreifen bestreiten.

    An das neue "Event-Dress" werden sich die Fans wohl erstmal gewöhnen müssen.

    Kommentar schreiben ()
  • Auf nach Wolfsburg!

    Der FC Bayern flog am Montagabend zum Topspiel der 2. Runde nach Wolfsburg. Jerome Boateng hat den moment festgehalten.


    Kommentar schreiben ()
  • Forsche Wolfsburger Kampfansage

    Trotz der 1:5-Klatsche in der Bundesliga geht der VfL Wolfsburg die Partie gegen die Bayern optimistisch an. "Wir sind der Titelverteidiger. Wir spielen zuhause. Also sind wir leichter Favorit", kündigte Wölfe-Manager Klaus Allofs an. Mehr können Sie lesen, wenn Sie hier klicken.

    Kommentar schreiben ()


  • Hier rollt der Ball heute

    Die ersten acht Partien stehen heute auf dem
    Programm. Folgende 16 Teams sind im Einsatz:

    19.00 Uhr:

    Erzgebirge Aue - Eintracht Frankfurt

    FSV Mainz 05 - 1860 München

    FSV Frankfurt - Hertha BSC

    1. FC Nürnberg - Fortuna Düsseldorf

    20.30 Uhr:

    SpVgg Unterhaching - RB Leipzig

    SV Darmstadt 98 - Hannover 96

    VfL Bochum - 1. FC Kaiserslautern

    VfL Wolfsburg - FC Bayern München

    Alle Spiele etwa eine halbe Stunde vorher LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

    Kommentar schreiben ()
  • Lahm vor Jubiläum

    Sollte Bayern-Kapitän Philipp Lahm in Wolfsburg zum Einsatz kommen, wäre es ein ganz besonderes Spiel für den Weltmeister.


    Kommentar schreiben ()
  • Pressekonferenzen satt

    Auch am Mittwoch steigen zwei Kracher-Partien. Der SC Paderborn tritt mit seinem neuen Trainer Stefan Effenberg bei Borussia Dortmund an. "Effe" stellt sich um 12.30 Uhr den Fragen der Journalisten. BVB-Coach Thomas Tuchel ist um 14.30 Uhr an der Reihe.

    Vor dem Duell zwischen Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach sprechen auch Andre Breitenreiter (13.00 Uhr) und Andre Schubert (13.30 Uhr) auf Pressekonferenzen.

    Alle vier PKs können Sie an dieser Stelle im Volkswagen Pokalblog LIVE mitverfolgen.

    Kommentar schreiben ()
  • VfL-Trainer Hecking vor dem Spiel gegen Bayern im Video

    Kommentar schreiben ()
  • Köln bangt um Bittencourt

    Der 1. FC Köln muss am Mittwoch beim SV Werder Bremen eventuell auf Leon Bittencourt verzichten. Über einen Einsatz des Mittelfeldspielers wird erst kurz vor dem Anpfiff entschieden. Er hatte sich eine Fraktur der Elle zugezogen.


    Kommentar schreiben ()
  • Ujah will Heimfluch besiegen

    Wenn Bremens Torjäger Anthony Ujah trifft, gewinnt Werder. Darauf hoffen die Grün-Weißen auch am Mittwoch gegen Köln. Allerdings gelang dem Ex-Kölner noch kein Tor im eigenen Stadion. SVW-Coach Viktor Skripnik ist jedoch optimistisch und weiß: "Wenn er trifft, dann gewinnen wir."

    Kommentar schreiben ()
  • Helm-Peter tippt die 2. Runde im DFB-Pokal

    Kommentar schreiben ()


  • Grehtlein bleibt Club treu



    Der 1. FC Nürnberg hat eine Personalentscheidung bekannt
    gegeben.
    Heute Abend müssen die Franken im Zweitliga-Duell gegen Düsseldorf
    ran.




    Kommentar schreiben ()
  • Anschwitzen beim FC Bayern

    Um sich den Titel zurückzuholen, muss für den FC Bayern beim VfL Wolfsburg ein Sieg her. Das Aufwärmprogramm beginnt bereits am Vormittag.

    Kommentar schreiben ()
  • Keine Motivation nötig

    Braunschweigs Trainer Thorsten Lieberknecht bereitet seine Mannschaft auf die Partie am Mittwoch beim SSV Reutlingen vor. Auf der Pressekonferenz sagt er: "Ich muss das Team nicht besonders motivieren. Wir ändern nichts an unserer konzentrierten Vorbereitung.

    "

    Kommentar schreiben ()
  • Im Video: So tippen die Experten

    Kommentar schreiben ()
  • Wer verewigt sich am Walk of Fame?

    Seit
    2013 verewigt der DFB gemeinsam mit DFB-Pokal-Partner Volkswagen die
    Helden jeder Pokalrunde am
    Walk of Fame am Berliner Olympiastadion.

    In der ersten Runde dieser Pokalsaison fiel die Wahl der Fans auf
    Giuseppe Ricciardi von Oberligist Reutlingen, der den KSC fast im
    Alleingang aus dem Wettbewerb schoss.

    Wer verewigt sich diesmal? Sie können dabei eine entscheidende Rolle spielen. Hier gibt es alle Infos.

    Kommentar schreiben ()
  • Bayern ohne Bernat?

    Der Favorit auf den Titel bangt um den Einsatz von Juan Bernat. "Ich habe wieder Probleme mit den linken Adduktoren. Aber ich lasse mich
    viel behandeln.
    Ich versuche alles für Wolfsburg. Aber mal schauen, ob
    es klappt", sagte der spanische Linksfuß der
    Bild.

    Kommentar schreiben ()
  • Schmidt zollt Köln Respekt

    Bayer Leverkusens Trainer Roger Schmidt warnt auf der Abschluss-PK davor, den Regionalligisten Viktoria Köln zu unterschätzen.


    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform