Der Volkswagen Pokalblog

Der Volkswagen Pokalblog

  • Die Stuttgarter Abwehr bekommt prompt ihr Fett weg.
















    Kommentar schreiben ()
  • In Berlin tanzen sie offenbar nicht so gerne wie in Nürnberg ;-)

    Kommentar schreiben ()
  • TOOOOR!
    Der erste Treffer des Abends fällt in Stuttgart! Baffo schockt den VfB schon nach fünf Minuten. Na das haben sich die Schwaben sicher anders vorgestellt.
    Nach einer kurz
    ausgeführten Ecke klingelt es im Kasten! Salim Khelifi flankt aus
    halbrechter Position im Strafraum vor die Kiste.
    VfB-Keeper Przemysław
    Tytoń bleibt auf der Linie kleben und schaut zu, wie Saulo Decarlis
    Kopfball an die Latte klatscht.
    Dann drückt der Schwede Joseph Baffo die
    Pille aus wenigen Metern eiskalt über die Linie und tunnelt den auf der
    Linie stehenden Niedermeier.
    Es ist Baffos erstes Tor im deutschen
    Profifußball.
    Kommentar schreiben ()
  • Das leere Stadion ist großes Thema bei den Fans.



    Kommentar schreiben ()
  • Ein Blick ins mau gefüllte Stuttgarter Stadion.

    Kommentar schreiben ()
  • Los geht's! In Stuttgart und Nürnberg rollen die Bälle!
    Kommentar schreiben ()
  • Warmmachen mal anders ;-)

    Kommentar schreiben ()
  • Das Interesse in Stuttgart hält sich offenbar in Grenzen, ganze Ränge bleiben leer.

    Kommentar schreiben ()
  • Tuchel von seinem Team begeisterter denn je

    Kommentar schreiben ()
  • Das zeigt, warum Pinola noch immer Fanliebling in Nürnberg ist.

    Kommentar schreiben ()
  • Kramny hofft auf ersten Sieg
    Noch ist der VfB unter Kramny ohne Erfolg, das soll sich nach Sicht des Interimstrainers ändern. "

    Wir wollen auf jeden Fall unseren Sieg holen, um endlich ein Erfolgaerlebnis zu haben", sagte er bei Sky. Er warnte aber auch: "Braunschweig
    macht über Jahre hinweg klasse Arbeit, es wird schwierig."



    Kommentar schreiben ()
  • Dauert wohl noch eine Weile, bis alle drin sind.

    Kommentar schreiben ()
  • Javier Pinola ist eine Legende des Clubs. So sehr, dass der Block 31 jetzt seinen Namen trägt. "Ich finde gar keine Worte dafür", sagte der Argentinier bei Sky: "Ich
    kann mich nur bedanken bei allen, die mir immer geholfen haben."


    Kommentar schreiben ()
  • Preetz erklärt Höhenflug
    Für die Hertha läuft es im Moment. Warum eigentlich? "

    Die Jungs sind kompakt, homogen und gut organisiert", erklärt Manager Michael Preetz bei Sky: "Wir
    haben auch offensiv gut zugelegt.
    Wir haben eine tolle Phase im Moment, aber es
    ist Pokal, das spielt heute alles keine Rolle."


    Kommentar schreiben ()
  • Es wird wohl nicht jeder pünktlich ins Stadion schaffen. Wir wünschen viel Geduld und gutes Durchkommen!

    Kommentar schreiben ()
  • Die gestrige Lasershow der Bayern kam wohl nicht bei allen gut an. Da sind wir mal gespannt, was die Stuttgarter zu bieten haben.

    Kommentar schreiben ()
  • Die Eintracht wird heute ohne Jan Hochscheidt auskommen müssen - aus erfreulichem Grund: Er ist Vater geworden! Da sagen wir natürlich herzlichen Glückwunsch!



    Kommentar schreiben ()
  • Diese Elf schickt Braunschweigs Coach Torsten Lieberknecht ins Rennen:

    Kommentar schreiben ()
  • Und so wollen die Stuttgarter in die nächste Runde einziehen:

    Kommentar schreiben ()
  • Nürnberg gegen Hertha - die Aufstellungen auf einen Blick.

    Kommentar schreiben ()
  • So langsam trudeln die Aufstellungen ein. So will er der Club heute gegen die Hertha angehen:

    Kommentar schreiben ()
  • Das lassen wir mal einfach so stehen ;-)

    Kommentar schreiben ()
  • Noch ist's leer, in 90 Minuten wird das Ganze sicher anders aussehen.

    Kommentar schreiben ()
  • Magic Bus für Magic moments heute in Augsburg? Wir sind gespannt.

    Kommentar schreiben ()
  • Statistik spricht gegen Berlin
    Seit zwölf Jahren ist der 1. FC Nürnberg gegen die Hertha im eigenen Stadion ungeschlagen. Den letzten Sieg fuhr die "Alte Dame" 2003 ein, als sie mit Toren von Michael Preetz, Thorben Marx und Marcelinho 3:0 gewann.
    Kommentar schreiben ()
  • Ex-Nürnberger fehlen der Hertha

    Kommentar schreiben ()
  • Kagawa vergleicht Ferguson mit Haarfön

    Kommentar schreiben ()
  • Unüberwindbarer Lukimya
    Was für eine Statistik und eine beeindruckende Leistung in einem Sieben-Tore-Spiel von Werder Bremens Assani Lukimya:


    Kommentar schreiben ()
  • Mlapa kehrt "nach Hause" zurück
    Besonderes Spiel für Peniel Mlapa: Der Angreifer des VfL Bochum ist in München aufgewachsen und hat große Teile seiner Jugend beim TSV 1860 verbracht. "München ist sozusagen meine Stadt", sagt Mlapa bei VfL1848tv. Er warnt vor den Löwen, die in dieser Saison mit Hoffenheim und Mainz schon zwei Bundesligisten ausgeschaltet haben.
    Blick auf die Partie TSV 1860 München - VfL Bochum 1848 mit Peniel Mlapa
    by MeinVfL1848 via YouTube


    Kommentar schreiben ()
  • Dardais persönliche Verbindung mit dem Endspiel
    "In jedem Jahr spaziere ich mit meiner Familie, meiner Frau Monica und meinen drei Söhnen, von unserem Haus in Westend am Endspieltag ins Olympiastadion. Jedes Mal, wenn ich diese tolle Stimmung erlebe, tut es mir weh, dass Hertha BSC nicht dabei ist. Das will ich ändern, dies war von Anfang an mein Ziel", sagt Hertha-Trainer Pal Dardai bei dfb.de. Vielleicht reicht es in dieser Saison ja zur "echten" Finalteilnahme?
    Kommentar schreiben ()
  • Kasperle ist optimistisch
    Augsburg lässt einen seiner berühmtesten "Bewohner" sprechen. Ob der BVB da mitspielt?


    Kommentar schreiben ()
  • Guardiola verlässt die Bayern angeblich
    Scheinbar hat sich Pep Guardiola dazu entschieden, seinen Vertrag beim FC Bayern nicht zu verlängern. Das berichtet die spanische Zeitung Marca. Alle weiteren Infos dazu gibt es HIER bei SPORT1.de.
    Kommentar schreiben ()
  • Übergangstag in Darmstadt
    Mit einer respektablen Leistung haben die Lilien dem großen FC Bayern Paroli geboten. Heute ist deshalb ein lockerer Trainingstag angesagt.


    Kommentar schreiben ()
  • So tippen die SPORT1-Experten die Mittwochsspiele

    Kommentar schreiben ()
  • Pokal-Großkampftag
    Nicht nur im deutschen Fußball geht es heute pokalmäßig rund. Auch die internationalen Topligen tragen die nächste Runde im Cup-Wettbewerb aus. In der 4. Runde der spanischen Copa del Rey sind unter anderen der FC Valencia und Athletic Bilbao im Einsatz. Im Achtelfinale der Coppa Italia kommt es zum Turiner Derby zwischen Juve und dem FC. Paris Saint-Germain bekommt es im Coupe de la Ligue mit dem AS Saint-Etienne zu tun.
    Und auch im DHB-Pokal geht es rund. SPORT1 zeigt ab 18.30 Uhr die Viertelfinal-Kracher zwischen dem THW Kiel und der SG Flensburg-Handewitt sowie Rhein-Neckar Löwen gegen MT Melsungen LIVE im TV.
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform