Der Fussball-Samstag im Liveblog

Der Fussball-Samstag im Liveblog

Alles zum Bundesliga-Samstag und den Topspielen der internationalen Ligen im LIVEBLOG.

  • Bayern enttäuschen bis zur Halbzeit

    Ingolstadt sogar mit einem Chancenplus.




  • Kurzer Blick ins Ausland

    Mittlerweile laufen auch die Spiele von Manchester City (gegen Swansea) und FC Barcelona (gegen La Coruna). In beiden Partien sind noch keine Tore gefallen.
  • Hamburg auf Kurs Auswärtssieg?

    Immer wenn Nicolai Müller für den HSV trifft, gibt es am ende drei Punkte.


  • Ujah verballert Elfer

    Der Ex-Kölner scheitert vom Punkt an Horn, nachdem er sich den Strafstoß zuvor selbst "erschummelt" hatte. Nach einem kurzen Zupfer hob der Bremer Angreifer allzu theatralisch ab.
  • Fußballmacht Hertha


  • Badstuber macht den Hoeneß



  • 1:0 Hoffenheim - Schmid

    Hoffe führt im Kellerduell. Der kleine Wirbelwind trifft per Kopf! Die Flanke kam von Volland, allerdings stand der Torschütze wohl hauchzart im Abseits.




  • Bayern tut sich schwer




  • Und schon wieder Hertha - 2:0, Plattenhardt

    Der Linksfuß schlenzt einen Freistoß ins Eck. Da hat der Keeper keine Chance.


  • Nochmal kurz zurück zur Hertha

    Ibisevic trifft erstmals seit zwei Jahren in einem Auswärtsspiel.


  • 1:0 Hamburg - Müller

    Der HSV führt in Wolfsburg! Mega-Aussetzer von Dante, Lasogga stürmt auf Benaglio zu - der hält. Doch im Nachschuss ist Nikolai Müller ist zur Stelle. Pikant: Lasogga dürfte nach groben Foul an Dante eigentlich gar nicht mehr auf dem Platz stehen.
  • Badstuber mal wieder im Pech

    Bayerns Verteidiger trägt nach einem Zusammenprall eine Platzwunde davon, muss mit fünf Stichen genäht werden. Comeback mit Turban.


  • 1:0 Hertha - Ibisevic

    Die Berliner führen in Darmstadt. Der Stürmer erzielt seinen fünften Saisontreffer nach mustergültiger Vorarbeit von Mitchell Weiser.




  • Erfolgsgarant Kimmich

    Wenn der Bayern-Youngster in dieser Saison auf dem Feld stand (8 Einsätze), hat Bayern bislang immer gewonnen und zudem noch kein Gegentor kassiert.
  • Tor für Bremen - 1:0 Vestergaard

    Frühe Führung für Werder. Köln fällt auf eine Eckball-Finte rein, der Verteidiger ist bei der zweiten Hereingabe mit der Schulter zur Stelle.
  • In Bremen offenbar auch...

  • Wolfsburg schon in Weihnachtsstimmung


  • Gutes Omen für Hoffenheim

    In den letzten vier Duellen mit Hannover gingen die Sinzheimer als Sieger vom Feld. Gegen keinen anderen Gegner gelang der TSG eine solche Serie.
  • Dardai kennt Darmstadt...

    ...noch als Spieler. Das letzte mal, als Hertha gegen Darmstadt siegte, stand der Hertha-Coach selbst auf dem Feld


  • Was für Ingolstadt spricht

    Die Schanzer sind das viertbeste Auswärtsteam der Liga. Statistisch gesehen genügt ihnen ein Treffer, um 2,4 Punkte zu holen. 
  • Bayern mit dünner Bank

    Durch die vielen Verletzungen stehen Pep Guardiola heute nur 16 Akteure zur Verfügung. Auf der Bank sitzen mit Thiago, Alonso, Kirchhoff und Rode lediglich vier Feldspieler.
  • Das letzte Bayern-Pflichtspiel gegen Ingolstadt..

    ...stieg im Pokal 2011. Eine klare Angelegenheit, Bayern siegte 6:0. Tore: Usami (1), Müller (1), Alaba (1), Petersen (2). Matlp traf zudem ins eigene Tor.

  • Magath dementiert Einigung bei Japan-Job

    Trainer-Fuchs Felix Magath knüpft ein mögliches Engagement beim japanischen Klub Sagan Tosu an Bedingungen. Als Experte des TV-Senders Sky dementierte Magath eine Einigung. „An eine
    Einigung mit einem japanischen Verein kann ich mich jetzt nicht erinnern.
    Ich
    war drei Tage dort, habe mir das angesehen und mit den Verantwortlichen Leuten
    auch verhandelt.
    Wir hatten gute Gespräche, aber ob das zu einer Zusammenarbeit
    führt, ist im Moment noch unklar", sagte er. Nach eigener Aussage wäre der frühere Meister-Trainer zu einer Tätigkeit in Fernorst bereit, 
    aber dafür müssen auch die Rahmenbedingungen geschaffen werden.
    Wenn ich diesen Job mache, möchte ich mit diesem Klub auch erfolgreich sein
    “, bekräftigte Magath.
  • Namen-Panne auf Hoffenheim-Homepage

    Die Kraichgauer vermelden auf ihrer Website den Ausfall von Hannovers Lasse Sobiech. Der spielt aber gar nicht bei den Niedersachsen sondern beim FC St. Pauli. Wen die TSG meint ist Arthur Sobiech, Lasses Bruder. Der Konter von Gegner 96 kommt prompt. 


  • Darmstadt mit zwei Ex-Herthanern

    Fabian Holland und Sandro Wagner trugen eins das Berliner Trikot. Heute kämpfen sie für den Gegner um drei Punkte. Für Wagner ist es das 100. Bundesliga-Spiel. Ein dritter möglicher Ex-Herthaner muss heute passen. Peter Niemeyer sitzt eine Gelbsperre ab.



  • Stevens lässt Rudy und Polanski draußen

    Das Abräumer-Duo sitzt gegen die Niedersachsen nur auf der Bank. Ein Fingerzeig auf die taktische Ausrichtung? Auf jeden Fall tritt Hoffenheim mit der jüngsten Bundesliga-Startelf seit März 2014 an (Schnitt 24,3 Jahre).


    Und so hält Michael Frontzeck dagegen:

    Hannover: Zieler - Sakai, Marcelo, Schulz, Albornoz - Sané, Andreasen, Gülselam, Saint-Maximin, Prib, Karaman
  • Ujah gegen die alten Kollegen

    Natürlich lässt Werder-Coach Viktor Skripnik den früheren FC-Torjäger von Beginn an ran. Doch die Kölner wollen dem Pokalschreck sicherlich die Party verderben.

    Bremen: Wiedwald – Gebresselassi, Galvez, Vestergaard, García – Bargfrede, Öztunali, Fritz, Grillitsch, Bartels – Ujah. 


  • Hecking setzt auf Champions-League-Helden

    Der VfL-Coach vertraut den Akteuren, die unter der Woche Manchester United aus der Champions League ausschalteten. Nur Caligiuri erhält eine Verschnaufspause.

    VfL: Benaglio - Träsch, Naldo, Dante, Schäfer - Arnold, Guilavogui - Vieirinha, Draxler, Schürrle - Kruse



  • Die Bayern-Aufstellung ist da

    Pep Guardiola setzt gegen Ingolstadt auf bewährtes Personal, gönnt jedoch Xabi Alonso eine Pause. Für ihn rückt Kimmich in die erste Elf.

    FC Bayern: Neuer - Martinez, Lewandowski, Rafinha, Boateng, Lahm (K), Vidal, Müller, Badstuber, Coman, Kimmich





  • Hamburgs Kapitän fällt aus

    Der HSV muss in Wolfsburg auf den Joahn Djourou verzichten. Den Kapitän hat über Nacht ein grippaler Infekt ereilt. Er ist bereits auf der Heimreise.


    Stattdessen gehen die Hanseaten mit folgender Formation aufs Feld:


  • Besteht Hertha auch am Bölle?

    Hertha BSC spielt unzweifelhaft eine überraschend starke Hinrunde bislang. Im letzten Auswärtsspiel steht aber eine echte Bewährungsprobe für die Berliner an: Es geht zum heimstarken Aufsteiger Darmstadt 98. Hält der Hertha-Lauf auch am Böllenfalltor an? Die Ausbeute des Hauptstadt-Klubs liest sich durchaus beeindruckend: Seit Pal Dardais Amtsantritt am 5. Februar 2015 spielte nur Bayern (18 Mal) häufiger zu Null als die Hertha. Und nur der FCB kassierte weniger Gegentore (17) als Berlin (32).
  • Abstiegsknaller zwischen Hoffenheim und Hannover

    Zumindest aus tabellarischer Sicht ein hoch brisantes Spiel wird in Sinzheim erwartet. Dort empfängt die Schlusslicht TSG Hoffenheim Hannover 96. Ein Sieg für die Kraichgauer ist fast Pflicht, um nicht kurz vor der Winterpause den Anschluss an die rettenden Plätze zu verlieren. Hoffnungsträger für 1899 ist Eugen Polanski, der in fünf Partien gegen die Niedersachsen schon zwei Mal traf für Hoffenheim. Die Gastgeber derweil sind froh, dass ihr langjähriges Schreckgespenst nicht mehr für den Gegner aufläuft. Hannovers Lars Stindel (inzwischen bei Gladbach) schenkte dem heutigen Kontrahenten drei der letzten vier Gegentreffer in diesem Duell ein. 


  • Köln will Pokal-Revanche gegen Werder

    Nicht weit entfernt wird eine zweite Bundesliga-Partie angepfiffen. Werder Bremen gegen den 1. FC Köln hat es in dieser Saison schon einmal als Begegnung gegeben - im Pokal. Damals behielten die Grün-Weißen knapp mit 1:0 die Oberhand. Torschütze war ausgerechnet der Ex-Kölner Ujah. Klar dass der FC da auf Revanche sinnt.


  • Wölfe empfangen HSV zum Nord-Duell

    Im Norden der Republik steigt dagegen die Begegnung zwischen dem VfL Wolfsburg und dem Hamburger SV. In den bisherigen 36 Duellen im Oberhaus fielen immer Tore. Es ist also für Spektakel gesorgt.


  • Ingolstadt mit wenig Respekt

    Neuling Ingolstadt ist zwar krasser Außenseiter, Angst vor den großen Bayern kennt man bei den Schanzern trotzdem nicht. Es ist viel mehr Vorfreude, mit der der Aufsteiger ins Derby geht. Oder Ramazan Özcan?
  • Verletzter Götze fiebert mit Bayern

    Tabellenführer Bayern München empfängt heute im letzten Heimspiel der Hinrunde Aufsteiger FC Ingolstadt. Ein Duell David gegen Goliath. Einer, der verletzungsbedingt nicht dabei sein kann, fiebert trotzdem mit.


  • Herzlich Willkommen

    Hallo, liebe Fußball-Fans. Wir begrüßen euch zum großen Fußball-Samstag auf
    SPORT1.de. Neben dem 16. Spieltag in der Bundesliga steigen heute auch noch zwei interessante Spiele in zwei anderen europäischen Top-Ligen. In England trifft Manchester City auf Swansea. Und in Spanien empfängt der FC Barcelona Deportivo La Coruna. SPORT1 ist für euch LIVE mit dabei.
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform