DFB-Pokal-LIVETICKER nach dem Viertelfinale im DFB-Pokal

DFB-Pokal-LIVETICKER nach dem Viertelfinale im DFB-Pokal

Vier Vereine sind im DFB-Pokal noch im Rennen. Titelverteidiger FC Bayern München, Borussia Dortmund, der VfL Wolfsburg und Arminia Bielefeld stehen nach teils dramatischen Viertelfinal-Spielen im Halbfinale. Alle Themen des Pokaltages zum Nachlesen.

# Alle Tore der Pokal-Thriller
SPORT1
präsentiert die Highlights der Viertelfinals, sowie alle Infos  rund um den DFB-Pokal im Volkswagen Pokalfieber  ab 19.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM.

# Guardiola wird zum Trendsitter
Pep Guardiola und  sein Klappstuhl werden in den sozialen Netzwerken zum Hit. Auch die Pokalfieber-Webshow beschäftigt sich intensiv mit dem Thema.
Mehr sehen bei SPORT1


# Klopp über Bayern-Los: "Absolut cool"
BVB-Trainer Jürgen Klopp freut sich auf die Herausforderung im Pokal-Halbfinale beim Titelverteidiger FC Bayern. Auf die Liveübertragung der Auslosung verzichtet er aber.
Mehr lesen bei SPORT1


# Ermittlungen gegen Spahic wegen Schlägerei
Der Bayer-Spieler sorgt mit seinen Bekannten nach dem Pokalaus gegen den FC Bayern für Aufruhr. Die Polizei Leverkusen bestätigt den Eingang einer Strafanzeige.
Mehr lesen bei SPORT1

# DFB-Pokal auch der Hit im Netz
Wer gewinnt den Pokal
? Welche Spieler waren die Helden in der letzten Pokalrunde? Der Social Trend von SPORT1 zeigt alle Informationen der aktuellen Bundesliga-Spieler aus den sozialen Netzen, welche Spieler gerade das Top-Thema auf Twitter und Co. sind - und über welche Themen gerade wo gesprochen wird. Kein Wunder also, dass da auch über den DFB-Pokal kontrovers diskutiert wird.
Mehr lesen bei SPORT1
  • Guardiola nur eine Kopie
    Der Klappstuhl von Pep Guardiola schlägt weiter hohe Wellen. Dabei ist es keineswegs neu, dass Trainer in Leverkusen auf diese beliebte Sitzgelegenheit zurückgreifen. Bereits 2012 gönnte sich Freiburgs Trainer Christian vor dem Spiel einen Moment der Ruhe.
    © Getty Images
  • Wer verewigt sich auf dem Walk of Fame?
    Wer wird seine Fußabdrücke auf dem DFB-Pokal Walk of Fame vor dem Olympiastadion Berlin verewigen? Um den Pokalhelden dieser Saison festzulegen, brauchen wir Eure Unterstützung.
    Für das Viertelfinale stehen Ricardo Rodriguez vom VfL Wolfsburg, Dortmunds Sebastian Kehl, Bayerns Thiago und der Bielefelder Torhüter Alexander Schwolow zur Wahl.
    In jeder Runde schlägt eine Experten-Jury vier Spieler vor, aus denen Ihr den Helden der aktuellen Runde wählen könnt. Mitmachen lohnt sich, denn Volkswagen und SPORT1 verlosen unter allen Teilnehmern 1×2 VIP-Tickets für das DFB-Pokalfinale 2015 in Berlin.
    Die bisherigen Rundenhelden werden von Dynamo Dresden und Borussia Dortmund dominiert: Nils Teixeira, Justin Eilers und Ciro Immobile waren bislang Eure Wahl.



  • Elfmeterkrimis im Viertelfinale
    Der FC Bayern München bleibt bei Bayer Leverkusen nach einem hitzigen Duell am Ende cooler und setzt sich im Elfmeterschießen durch. Arminia Bielefeld setzt seinen Siegeszug im DFB-Pokal fort und schaltet mit Borussia Mönchengladbach den dritten Bundesligisten aus. Torhüter Alexander Schwolow wird erneut zum Held.
  • Wirbel um Kung-Fu-Thiago
    Bayerns Thiago erhitzt mit  einem bösen Tritt gegen Stefan Kießling die Gemüter in Leverkusen. Bielefeld feiert Elfmeterheld Alexander Schwolow. Die Bilder der Viertelfinals.



  • Vorjahresfinale im Halbfinale
    Wer schafft den Sprung ins Finale am 30. Mai in Berlin? Im Halbfinale am 28. April kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Endspiels zwischen Titelverteidiger FC Bayern und Borussia Dortmund. Am Mittwoch, 29. April spielen Arminia Bielefeld und der VfL Wolfsburg den zweiten Teilnehmer für das Endspiel am 30. Mai in Berlin aus.



  • "Tausend Mal bei ihm entschuldigt"
    Thiago erklärt sein Foul an Leverkusens Kießling. Sportvorstand Sammer lobt den FC Bayern. Bielefelds Trainer Meier stöhnt über zu viele Spiele. Die Stimmen zum Viertelfinale.
  • Neuer lüftet sein Elfmeter-Geheimnis
    Nach dem Elfmeterkrimi der Bayern in Leverkusen erklärt Neuer sein Erfolgsrezept. Siegschütze Thiago entschuldigt sich beim Gegner und wird in Schutz genommen. Der Bericht von SPORT1-Reporter Thorsten Langenbahn.
  • Erleichterung nach hartem Pokalfight
    Die Freude nach den dramatischen Elfmeterkrimi in Leverkusen ist bei den Bayern-Spielern besonders groß.


  • Die Alm bebt
    Die Bielefelder Erfolgsstory geht weiter. Spieler und Fans feiern ausgelassen den sensationellen Einzug ins Halbfinale des DFB-Pokals.

    Der DSC feiert den Einzug ins Halbfinale des DFB-Pokals!! #DSCBMG
    von arminiaofficial via Instagram

  • Gratulationen von allen Seiten
    Das Überraschungsteam aus Bielefeld sorgt für Begeisterung. Weltmeister Lukas Podolski gratuliert zum Halbfinal-Einzug. Moderator Joko Winterscheidt ist "fix und fertig" und stellt der Arminia den nächsten Coup in Aussicht.


     
     

    1 von 4


  • Bielefeld der siebte Drittligist im Halbfinale
    Arminia Bielefeld ist seit der Einführung der 2.
    Bundesliga 1974 der siebte Drittligist im Halbfinale des DFB-Pokals. Drei von ihnen - die Amateure von Hertha BSC 1993, Energie Cottbus 1997 und Union Berlin 2001 - schafften sogar den Einzug ins Endspiel. Den "Pott" geholt hat bisher kein Drittligist.
    Seit Einführung der eingleisigen 3.
    Liga 2008 ist die Arminia der erste Vertreter in der Vorschlussrunde. Letzter Drittligist im Halbfinale war der FC St. Pauli 2006 als Regionalligist. Ein Team, das in der vierten Liga oder noch darunter spielte, stand noch nie im Halbfinale.

    Die Drittligisten im Halbfinale des DFB-Pokals:
    1989/90 Kickers Offenbach

    1992/93 Hertha BSC Amateure
    1996/97 Energie Cottbus
    1997/98 Eintracht Trier
    2000/01 Union Berlin
    2005/06 FC St. Pauli


  • In den Farben vereint
    Der Hamburger SV gratuliert Arminia Bielefeld zum Einzug ins Halbfinale.


  • "Bielefeld wird kein Spaziergang"

    Geschäftsführer Klaus Allofs ist froh, dass der VfL
    Wolfsburg im Halbfinale des DFB-Pokals den Ligakonkurrenten FC Bayern und Borussia Dortmund aus dem Weg geht. "Wir hatten uns ein Heimspiel gewünscht, das war gegen Arminia Bielefeld leider nicht möglich. Dennoch ist es unser bevorzugtes Los, weil wir gegen Bayern München und Borussia Dortmund bereits in den vergangenen beiden Jahren im Halbfinale gespielt habe", sagte Allofs als Reaktion auf die Auslosung.
    Dennoch ist sich Allofs der Schwere der Aufgabe in Bielefeld
    bewusst. "Wir wissen, dass es in Bielefeld kein Spaziergang für uns werden wird. Die Arminia hat im laufenden Wettbewerb gezeigt, dass in einem Pokalspiel der Klassenunterschied keine Rolle spielen muss. Sie haben es im Viertelfinale gegen Borussia Mönchengladbach wieder sehr gut gemacht und unheimlich viel investiert. Wir sind gewarnt, aber unsere Hoffnung ist groß, dass wir in das Endspiel einziehen können", sagte Allofs.

  • "Ich realisiere das noch gar nicht"
    Bielefelds Pokalheld Alexander Schwolow kann den Einzug ins Halbfinale kaum fassen. Beim Elfmeterschießen war er "im Tunnel". Kapitän Fabian Klos will die Saison zu "etwas ganz Großem" machen. Die Stimmen der Bielefelder im Video.
    video platformvideo managementvideo solutionsvideo player
  • Götze freut sich auf Wiedersehen
    Der ehemalige Dortmunder fiebert dem Halbfinal-Duell gegen den BVB entgegen und gibt sich selbstbewusst. Die Stimmen der Bayern im Video.
    video platform video management video solutions video player
  • Gladbach hadert mit sich selbst
    Tony Jantschke und Christoph Kramer zeigen sich nach der Niederlage bei Arminia Bielefeld als faire Verlierer. Die Stimmen der Gladbacher im Video.
    video platform video management video solutions video player
  • Die Bayern heben ab
    Mit dem Sieg in Leverkusen im Gepäck tritt der FC Bayern München gut gelaunt die die Heimreise an.


  • Ermittlungen gegen Spahic wegen Schlägerei
    Innenverteidiger Emir Spahic von Bayer Leverkusen sorgt mit seinen Bekannten nach dem Pokalaus gegen den FC Bayern für Aufruhr. Die Polizei Leverkusen bestätigt den Eingang einer Strafanzeige.
  • Ballmaschine Thiago läuft wieder heiß
    Rückkehrer Thiago knüpft beim FC Bayern an seine starken Leistungen vor seiner schweren Knieverletzung im vergangenen Jahr an. In den 52 Minuten im Viertelfinale hatte der Spanier laut Opta fast doppelt so viele Ballaktionen zu verzeichnen, wie Kapitän Philipp Lahm, der für Thiago den Platz räumte. Am 19. Spieltag der Vorsaison hatte Thiago in der Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt mit über 177 Ballkontakten einen neuen Rekord aufgestellt - mittlerweile hat er den Bestwert jedoch an Teamkollege Xabi Allonso (204) verloren.



  • "BVB wird in München keine Chance haben"
    Was für ein Duell: Dortmund trifft auf die Bayern. Die SPORT1-Redakteure Martin van de Flierdt und Holger Luhmann blicken auf das Gipfeltreffen im Pokalhalbfinale und analysieren das überraschende Ausscheiden von Borussia Mönchengladbach in Bielefeld. Der DFB-Pokal Talk im Video.
    video platform video management video solutions video player
  • Käsebrötchen statt zu viel Euphorie
    Bielefeld feiert den Einzug ins Pokal-Halbfinale, nur Trainer Meier bremst. Gegner Gladbach zollt dem Außenseiter Respekt. Die Auslosung bringt nicht das erhoffte Ergebnis. Der Bericht von SPORT1-Redakteur Jonas Nohe.
  • Dante freut sich auf Dortmund
    Der zuletzt etwas ins Hintertreffen geratene Dante überzeugte gegen Leverkusen und trug seinen Teil zum Weiterkommen des FC Bayern bei. Und der Brasilianer fiebert bereits dem Halbfinale am 28. April entgegen.


  • Vergrößert Benatia Bayerns Lazarett?
    Medhi Benatia musste im Viertelfinale bei Bayer Leverkusen bereits in der ersten Halbzeit verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Der Innenverteidiger klagte über Probleme mit dem Oberschenkel, eine genaue Untersuchung in München soll Aufschluss über die Schwere der Verletzung und die Länge der Ausfallzeit geben.


  • Gladbacher Fans spenden Trost
    Trotz der Niederlage in Bielefeld ist der Andrang der Fans beim Training der Gladbacher groß.


  • "Law and Order" statt Auslosung
    BVB-Trainer Jürgen Klopp freut sich über das Bayern-Los im Halbfinale des DFB-Pokals. "Ich habe damit gerechnet und micht gefreut", sagte Klopp. "Das waren immer spezielle Spiele, Halbfinale in München ist cool." Der Coach gestand allerdings, dass er die Auslosung des Halbfinals nicht live  verfolgt habe und stattdessen eine US-Serie geschaut habe.


  • Klopp rechnet sich Chancen aus
    Trotz der schweren Aufgabe gegen den Titelverteidiger rechnet sich BVB-Coach Klopp durchaus Chancen aus. "Da ist nicht alles, aber vieles möglich", sagte der Trainer. "Ich habe nicht das Gefühl, dass wir heute schon chancenlos sind, es ist schließlich Pokal."
  • Meier muss Brötchen nicht bezahlen
    Am Tag nach dem Pokal-Coup gegen Gladbach herrscht in Bielefeld immer noch große Euphorie.  "Meine Brötchen beim Bäcker habe ich heute Morgen umsonst bekommen", erzählte Bielefelds Trainer Norbert Meier schmunzelnd. Und auch die Spieler konnten nach dem 5:4 i.E. im Viertelfinale von besonderen Erlebnissen berichten. "Als ich zum Auto kam, haben mir 1000 Menschen zugejubelt", berichtete Elfmeter-Held Alexander Schwolow: "Die ganze Stadt ist euphorisiert. Es ist unglaublich, was man mit Fußball erreichen kann."
  • Meier hätte lieber Mett
    Der Bielefelder Trainer gibt nach dem Pokal-Erfolg über Gladbach einen Einblick in seinen Speiseplan.
    video platform video management video solutions video player
  • SPORT1 gräbt den Klappstuhl aus
    Pep Guardiolas Sitzgelegenheit ist das Thema des Pokalabends - Grund genug für SPORT1-Moderatorin Anna Kraft, den guten, alten Klappstuhl mal ausführlich zu testen. Die Pokalfieber-Webshow im Video.
    video platform video management video solutions video player
  • Käsebrötchen als Erfolgsrezept
    Die Fans in den sozialen Netzwerken haben schnell den Grund für Bielefelds Sensationserfolg ausgemacht. Die Pokalfieber-Webshow im Video.
    video platform video management video solutions video player
  • Favre zeigt Größe
    Der Gladbacher Trainer hadert nach dem Viertelfinal-Aus mehr mit der Leistung seines eigenen Teams. Die Aussagen von Lucien Favre im Video.
    video platform video management video solutions video player
  • Thiago als Bayerns X-Faktor
    Mit Moral kompensiert der FC Bayern auch in Leverkusen die vielen Ausfälle. Thiago wird nach langer Leidenszeit zum Matchwinner. Dem kleinen Spanier kommt im Endspurt eine große Rolle zu. Der Bericht von SPORT1-Reporter Thorsten Langenbahn.
  • Favorisierte Wölfe sind auf der Hut
    Trainer Dieter Hecking warnt vor dem Halbfinal-Gegner Arminia Bielefeld. "Wir sind der Favorit, aber wer einen leichten Abend erwartet, liegt falsch", sagt der Trainer des VfL Wolfsburg.

  • Guardiola wird zum Trendsitter
    Pep Guardiola gräbt zum Elfmeterschießen einen Klappstuhl aus - und wird im Netz zum Hit. Neben diverser Fotomontagen zum Thema, besitzt Peps Stuhl bereits einen eigenen Twitteraccount. SPORT1 sammelt auf Facebook weitere Kunstwerke.


    Für weitere Tweets mit Guardiolas Klappstuhl bitte auf die Pfeiltasten rechts oder links klicken:

     
     

    1 von 6


  • Mit guter Laune gegen den Pokalkater
    Die Borussia reagiert auf das Aus beim Drittligisten Bielefeld gelassen und brennt stattdessen auf neue Aufgaben. Die Eindrücke aus Gladbach im Video bei SPORT1.
    video platform video management video solutions video player
  • Klopp nimmt Herausforderung an
    Trotz des schweren Loses hat der Trainer von Borussia Dortmund das Ziel Pokalsieg weiter fest im Blick. "Wer Pokalsieger werden will, muss irgendwann Bayern München schlagen - egal, wo", sagte Klopp.
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform